Schachfreunde verlieren Kellerduell gegen Dülmen

+
Daniel Tillkorn gewann seine Partie.

DRENSTEINFURT ▪ Die erste Mannschaft der Schachfreunde hat das Kellerduell gegen die Drittvertretung des SK Dülmen mit 3,5:4,5 verloren und bleibt in der Bezirksliga ohne Sieg. Der Klassenerhalt kann nur noch durch ein kleines Wunder erreicht werden.

Dabei hatte der Mannschaftskampf nicht schlecht begonnen. Zwar musste Werner Elkendorf früh in eine Niederlage einwilligen, doch Markus Korbeck glich den Rückstand durch seinen ersten Saisonsieg wenig später aus. Nachdem sich Marco Theisinger in einer komplizierten Stellung veropferte, gingen die Tiberstädter nach Remispartien von Bernd Broeckmann, Yannic Bröker und Paul Fischer erneut in Führung. Doch die stark kämpfenden Stewwerter egalisierten in Person von Daniel Tillkorn erneut – zum 3,5:3,5. Somit musste die letzte Partie die Entscheidung bringen. In der kämpfte Daniel Jost gegen einen nominell deutlich stärkeren Gegner verbissen, aber auch vergebens um einen Mannschaftspunkt, der den Schachfreunden gereicht hätte, um mit Sendenhorst II in der Tabelle gleichzuziehen. ▪ da

SFD I:Broeckmann (0,5), Bröker (0,5), Theisinger (0), Tillkorn (1), Fischer (0,5), Jost (0), Korbeck (1), Elkendorf (0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare