Ersatzgeschwächte TT-Herren des SVR verlieren

+
Sascha Suermann gewann beide Einzel für die dritte Mannschaft und an der Seite von Sven Peeters auch das Doppel.

RINKERODE - Nach sechs Spielen in Folge ohne Niederlage (11:1 Punkte) sind die Tischtennis-Herren des SVR zum dritten Mal in dieser Saison leer ausgegangen. Die Rinkeroder unterlagen im Spitzenspiel der Bezirksklasse 3 Verfolger SV Arminia Appelhülsen mit 6:9. Damit hat der Tabellenzweite nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Vierten aus Appelhülsen.

„Unsere Ersatzspieler haben wirklich toll gespielt. Trotzdem reichte es nicht zum Punktgewinn“, lautete der Kommentar von Niklas Grabbe nach dem 6:9.

Für die verhinderten Burkhard Hessing, Thomas Rehbaum und Marco Althoff waren Frank Frölich aus der zweiten Mannschaft und die Jugendspieler Oliver Steinhoff und Simon Olbrich aus dem Jugend-Bezirksliga-Team zum Einsatz gekommen. Alle drei schlugen sich gegen die starken Gäste aus Appelhülsen achtbar. Steinhoff sicherte sich gegen die Nummer sechs des SVA sogar einen 3:1-Sieg im Einzel.

Nach den Doppeln lagen die Rinkeroder zunächst 1:2 zurück. Das Spitzendoppel Christoph Mangels/Michael Brüggemann erkämpfte einen ungefährdeten 3:0-Erfolg. Niklas Grabbe/Frölich und Steinhoff/Olbrich unterlagen. In den Einzeln hatte Mangels gegen die jungen Appelhülsener keine großen Probleme und gewann beide Spiele – mit 3:0 bzw. 3:1. Hinzu kamen nur noch ein knapper 3:2-Sieg von Grabbe und ein 3:1-Erfolg von Brüggemann. Die übrigen Spiele gingen – aus SVR-Sicht teilweise unglücklich – an die Gäste.

„Die Niederlage wirft uns nicht um. Wir sind weiterhin Tabellenzweiter und können die Scharte im nächsten Spiel in Warendorf auswetzen“, zeigte sich Christoph Mangels nach dem Spiel optimistisch. Bei der sechstplatzierten WSU-Reserve tritt Rinkerode am kommenden Samstag (18.30 Uhr) an.

Die erste Jugendmannschaft hatte ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Lüdinghausen zu bestreiten und musste in eine 3:7-Niederlage einwilligen. Die Punkte holten die beiden Doppel Oliver Steinhoff/Simon Olbrich und Tom Schüppler/Jonas Runde sowie im Einzel Olbrich. Das nächste Spiel findet am Samstag in Rinkerode gegen den Vorletzten Haltern statt. „Da sind wir klarer Favorit“, so Olbrich.

Weiterhin auf Aufstiegskurs befindet sich die dritte Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Im Auswärtsspiel beim 1. TTC Münster IX siegte der SVR verdient mit 9:5. Die Punkte für den Tabellenzweiten errangen das Doppel Sascha Suermann/Sven Peeters und in den Einzeln Suermann (2), Bastian Buxtrup, Sven Peeters, Karlheinz Mangels (2) und Christopher Koch. Am kommenden Dienstag (19.30 Uhr) erwarten die Rinkeroder den Tabellendritten aus Havixbeck. „Dann wird eine Vorentscheidung fallen, ob wir dem Tabellenführer Hiltrup auf den Fersen bleiben“, sagt Suermann. Hiltrups sechste Mannschaft ist mit einem Punkt Vorsprung auf den SVR Spitzenreiter. - da/mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare