1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

SVD feiert bei SVR-Jugendsportwoche zwei Turniersiege

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Die U6-Junioren des SV Rinkerode (gelbe Trikots) zeigten am Samstag, was sie können. Foto: Kleineidam
Die U6-Junioren des SV Rinkerode (gelbe Trikots) zeigten am Samstag, was sie können. © Foto: Kleineidam

Rinkerode - Viele Tore, strahlende Sieger und Medaillen für alle: Am Wochenende veranstaltete der SV Rinkerode seine traditionellen Kleinfeldturniere für Nachwuchsfußballteams. An den ersten beiden Tagen hatten vor allem die Teams des SV Drensteinfurt Grund zum Jubeln.

Den Auftakt machten am Freitag die E-Juniorinnen. Fünf Mannschaften nahmen teil, gleich zwei – der SVD und Fortuna Walstedde – waren nicht zu bezwingen. Weil das direkte Duell torlos endete und beide U11-Teams auf zehn Punkte kamen, musste das Torverhältnis entscheiden. Die Drensteinfurterinnen kamen durch ein 5:0 gegen die Warendorfer SU, ein 4:0 gegen Rinkerode und ein 7:0 gegen Münster 08 auf 16:0 Treffer und ließen die Fortuna damit hinter sich. Walsteddes E-Mädchen hatten gegen Nullacht und Warendorf 4:0 und gegen den SVR 2:0 gewonnen. Die Rinkeroderinnen reihten sich an dritter Stelle ein. Sie feierten den einzigen Sieg gegen den SC Münster 08 (5:0) und punkteten außerdem gegen die am Ende viertplatzierte WSU (1:1). Die Münsteranerinnen waren chancenlos, sie traten die Heimreise ohne Zähler und mit nur einem Tor an.

Beim vereinsinternen Turnier im Anschluss stand der Spaß im Vordergrund. Gespielt wurde in gemischten Teams.

Am Samstag hatte dann wieder der Nachwuchs das Sagen auf dem Rinkeroder Sportplatz. Die U6 absolvierte eine Hin- und eine Rückrunde, weil der SC DJK Everswinkel nicht antrat. 57 Tore fielen in zwölf Partien. Eine Abschlusstabelle gab es bei den Minikickern nicht. Alle durften sich bei der Siegerehrung als Gewinner fühlen.

Drensteinfurt vor Rinkerode

Am Mittag startete das Turnier für F1-Junioren. Mit drei Siegen, darunter zwei Erfolge gegen die Rinkeroder Teams, und einem Unentschieden setzten sich die U9-Kicker des SV Drensteinfurt durch. Mit zehn Punkten verwiesen sie die Mannschaften des Gastgebers auf die weiteren Podestplätze. Die Entscheidung um Platz zwei fiel erst im letzten Spiel. Der SVR (gelb) entschied das interne Duell mit 4:3 für sich. Vierter wurde Wolbeck II, Letzter Hiltrup II.

Gastgeber Zweiter

Bei den E-Junioren (U11) verpassten die Rinkeroder den Turniersieg knapp. Drei deutlichen Siegen stand eine klare Niederlage gegen den TuS Hiltrup II gegenüber, der sich verlustpunktfrei Platz eins sicherte. Hinter Wolbeck II und vor dem punktlosen SVR II wurde der SVD mit drei Zählern Vierter.

Das für den Nachmittag geplante Spiel der C-Mädchen fiel aus, weil der VfL Senden nicht angetreten ist.

Auch interessant

Kommentare