Philine Wernke ist Landesverbandsmeisterin

+
Philine Wernke

WALSTEDDE ▪ Mit einem tollen Erfolg startete die Walstedder Radsportlerin Philine Wernke in die Saison 2014. Bei den Landesverbandsmeisterschaften auf der Bahn im Omnium kämpfte sie sich in der Klasse U17 weiblich nach ganz oben aufs Treppchen.

In vier Disziplinen fuhren die Fahrerinnen ihre Meisterin aus. Die Titelkämpfe waren gleichzeitig der Start in die Saison, in der Wernke den Schwerpunkt allerdings ganz auf die Straßenrennen legen wird. Das Bahnrennen gehörte jedoch zum Pflichtprogramm für die Kaderathleten des NRW-Kaders. Umso glücklicher war die Walstedderin über ihren nicht ganz ungefährdeten Sieg in Büttgen. „Die Konkurrenz war stark, und ich musste im letzten Rennen beim Punktefahren angreifen, um den Titel zu holen“, resümierte die für den RSC Werne startende Wernke.

Am kommenden Wochenende steht schon das erste Bundessichtungsrennen auf dem Plan. In Börger (Niedersachsen) wird sich Wernke in einem großen Starterfeld mit über 70 Fahrerinnen behaupten müssen. Am Samstag bestreitet sie als Vorbereitung ein kleines Rundstreckenrennen in Mettmann, das sie als Warm-up für den ersten nationalen Test sieht. Diese Rennen sind der Startschuss für eine lange Straßensaison, die gespickt ist mit zahlreichen Bundessichtungsrennen und Meisterschaften. ▪ da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.