Radsport

Anmeldeportal für den Münsterland Giro am 3. Oktober öffnet

Durch die schöne Landschaft des Münsterlandes wollen die Radsportler am 3. Oktober wieder fahren.
+
Durch die schöne Landschaft des Münsterlandes wollen die Radsportler am 3. Oktober wieder fahren.

Die Online-Registrierung für den Sparkassen Münsterland Giro öffnet am Montag, 15. Februar. Die 15. Ausgabe hätte eigentlich schon im vergangenen Jahr stattfinden sollen, musste aufgrund der Covid-19-Pandemie jedoch abgesagt werden.

Münster – „Der Münsterland Giro steht für professionelles Radsportvergnügungen“, heißt es in einer Ankündigung. Rennradbegeisterte können wieder zwischen „drei sportlich spannenden Strecken mit moderaten Anstiegen und schönen Abfahrten“ wählen, die in diesem Jahr schwerpunktmäßig durch die Kreise Borken und Coesfeld sowie die Baumberge führen. Im Angebot sind der Cup der Sparkasse Münsterland Ost mit einer Länge von 65 Kilometern, der Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung mit 100 Kilometern und der Cup der LBS mit 140 Kilometern. Auch wird erneut der beliebte Fun-Block für Radsport-Anfänger unter prominenter Leitung angeboten, um Teilnehmende behutsam an ein Radsport-Event heranzuführen und sie sicher ins Ziel zu bringen.

Wie 2020 bereits ausgelobt, soll das Motto „Radsport ohne Grenzen“ lauten. Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hatte schon im Jahr 2019 bekannt gegeben, dass das international besetzte Profifeld im niederländischen Enschede starten wird. „Deutschland und die Niederlande sind in vielerlei Hinsicht verschieden, doch die gemeinsame Leidenschaft für Radsport verbindet. Neben anderen erfolgreichen Euregio-Projekten wird der Sparkassen Münsterland Giro somit zu einem weiteren deutsch-niederländischem Großereignis – ohne Schlagbaum und Grenzen“, teilen die Veranstalter mit.

Organisatoren optimistisch

„Obwohl fast alle sportlichen Aktivitäten aktuell nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich sind, sind wir optimistisch“, so Organisationsleiter Rainer Bergmann. „Der Impfstart im Kampf gegen das Coronavirus lässt hoffen, dass sich die Situation in Richtung Herbst deutlich verbessert und der Münsterland Giro wie gewohnt am 3. Oktober stattfinden kann.“ Die Planungen für den Giro sind mit zahlreichen Gesprächen verbunden, um mit verschiedenen Veranstaltungsvarianten auf mögliche Corona-Auflagen der Behörden reagieren zu können.

Um Radsportfans den Anmeldestart am Rosenmontag zu versüßen, wird auch bei der diesjährigen Ausgabe nicht mit der Tradition gebrochen und eine reduzierte Startgebühr bis zum 15. März angeboten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sparkassen-muensterland-giro.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare