1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Premiere für „Klack ‘09“: Ligaspieltag im Erlfeld

Erstellt:

Kommentare

Im Boulodrom des SV Drensteinfurt wird ein Spieltag der Kreisliga ausgetragen. Foto: Kleineidam
Im Boulodrom des SV Drensteinfurt wird ein Spieltag der Kreisliga ausgetragen. © Kleineidam

Seit dem Jahr 2010 nehmen Teams der SVD-Bouleabteilung „Klack ‘09“ am Ligabetrieb des Boule- und Pétanque-Verbandes NRW (BPV) teil. Am Sonntag (3. Oktober) richten die Drensteinfurter erstmals einen Spieltag aus.

Drensteinfurt – Aufgrund fehlender Plätze konnten sie im Sportzentrum Erlfeld bislang keinen Ligaspieltag austragen und mussten so teilweise über 100 Kilometer weit fahren, um ihre Partien zu absolvieren. „Für einen großen Spieltag, an dem Teams der Bezirksliga und der Bezirksklasse A und B an einem Austragungsort antreten, werden circa 30 Plätze benötigt“, teilt Thomas Volkmar von „Klack ‘09“. Nach dem Bau 20 neuer Felder gibt es im Boulodrom im Sportzentrum Erlfeld nun 30 Plätze – und damit genug für einen großen Ligaspieltag. Um Erfahrungen zu sammeln, findet am Sonntag, 3. Oktober, aber erst mal eine kleinere Veranstaltung statt. Auf der Anlage in Drensteinfurt werden die zehn Teams der Kreisliga A zwei Runden austragen.

Mit dabei ist die dritte Mannschaft von „Klack ‘09“ mit Spielführer Manfred Reimann. Für diese Truppe des SVD ist es die erste Liga-Saison. Nach zwei Spieltagen stehen 2:3 Punkte zu Buche. Auf den eigenen Plätzen treffen die Stewwerter auf den Tabellenfünften Geseke IV (2:3) und den Vierten Löhne-Gohfeld II (3:2). „Keine leichten Aufgaben, es wird schwer, Platz sechs zu halten“, so Volkmar.

--- Auszeichnung für „Klack `09“ ---

Gegen 8.30 Uhr werden die rund 80 Spieler aus Ahlen, Beelen, Geseke, Löhne-Gohfeld, Wadersloh und Freckenhorst im Boulodrom erwartet. Pro Begegnung werden drei Doubletten und zwei Tripletts absolviert. „Für ,Klack ‘09‘ heißt das, für eine entsprechende Bewirtung – angefangen mit einem Frühstück über ein Mittagessen bis hin zum Kaffeetrinken – zu sorgen“, so Volkmar. Zuschauer sind willkommen. Um die Bewirtung kümmern sich Boulefreunde, die nicht im Ligabetrieb eingesetzt werden, denn auch die Spieler der beiden anderen Mannschaften stehen nicht zur Verfügung, weil alle drei Teams des SVD am Sonntag um Punkte kämpfen. Die erste und die zweite Mannschaft treten zum Spieltag beim KfK Münster an.

Auch interessant

Kommentare