1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Praktisch für die Praxis: Qualitätszirkel des KSB beim TC Drensteinfurt

Erstellt:

Kommentare

Erfahrungen gesammelt: Einige Teilnehmer des Qualitätszirkels hatten noch nie auf dem Tennisplatz gestanden.
Erfahrungen gesammelt: Einige Teilnehmer des Qualitätszirkels hatten noch nie auf dem Tennisplatz gestanden. © Gerhard Herrmann/TCD

Wie führt man Kinder altersgerecht an Bewegungssportarten heran und begeistert sie dafür? Diese und andere Fragen wurden von Kristina Margraf vom Kreissportbund (KSB) Warendorf während des jährlichen Qualitätszirkels der „Anerkannten Bewegungskindergärten“ und der „Kinderfreundlichen Sportvereine“ mit deren Leitern auf der Anlage des Tennisclubs Drensteinfurt am Beispiel des Tennissports diskutiert.

Drensteinfurt – Mit dem Trainer des TCD, Markus Hellenkemper, ging es nach einer kurzen theoretischen Einführung über altersgerechte Tennisschläger und -bälle in die Praxis. Hellenkemper hatte einen Parcours aufgebaut, den die Teilnehmer absolvieren mussten – angefangen von leichten Werf-Fang-Übungen bis zum zielgerichteten Schlagen eines Tennisballs über das Netz. Einige Teilnehmer hatten bis zu diesem Zeitpunkt noch nie auf dem Tennisplatz gestanden und konnten so die Erfahrung sammeln, dass die Auge-Hand-Fuß-Koordination beim Tennisspiel schon recht komplex ist. „Das Lachen verriet aber, dass auch hier der Spaß am Sport im Vordergrund stand“, so der Geschäftsführer des TCD, Gerhard Herrmann.

Nach diesem Ausflug in die Praxis versammelten sich die Teilnehmer in der „Lounge“ des Tennisclubs. Unter dem Motto „Praktisch für die Praxis“ berichteten die Leiterin der Kita Zwergenburg Drensteinfurt, Petra Wrede, und TCD-Geschäftsführer Herrmann über die langjährige Kooperation des „Anerkannten Bewegungskindergartens“ mit dem Tennisclub.

Kooperation seit 2015

Im Jahr 2015 begann die Kooperation. Seitdem werden Vorschulkinder der Zwergenburg kostenlos von Trainern des TCD in den Tennissport eingeführt. Der Landessportbund NRW unterstützt die gesamte Maßnahme durch das Landesprogramm „1000x1000“ finanziell. „Für den Tennisclub Drensteinfurt lohnt sich der Aufwand allemal, da einige von den Vorschulkindern Mitglieder im Tennisverein werden und so später in den verschiedenen Altersklassen um Punkte spielen“, so Herrmann.

Aufgrund der Zusammenarbeit wurde dem TCD 2018 das Gütesiegel „Kinderfreundlicher Sportverein“ verliehen.

Auch interessant

Kommentare