Fußball

Pott‘s-Cup: Alte Herren des SVD verlieren Finale, Fortuna früh raus

+

[Update 6.10.] Am Pott‘s-Cup, dem Pokalwettbewerb für Altherren-Fußballer, nehmen 31 Ü32-Mannschaften aus den FLVW-Kreisen Beckum und Münster teil, darunter der SV Drensteinfurt und Fortuna Walstedde. Der SV Rinkerode hat wie im Vorjahr kein Team gemeldet. So ist der Stand der Dinge:

Drensteinfurt/Walstedde – Die zweite Mannschaft des SVD, die 2019 bereits in der ersten Runde im Elfmeterschießen an der SG Telgte gescheitert war, bekam es zunächst auswärts mit dem SV Ems Westbevern zu tun und gewann 5:4. Ihre Achtelfinal-Partie entschieden die Stewwerter kampflos für sich. Gegner Grün-Weiß Albersloh, der mit dem SV Rinkerode eine Spielgemeinschaft bilden möchte, konnte keine Mannschaft stellen. Das Spiel wurde daher mit 2:0 für den SVD gewertet.

Durch einen Kantersieg zog Drensteinfurt erstmals seit sechs Jahren wieder ins Halbfinale ein. Das Team von Obmann Heinz-Dieter Heinrich setzte sich mit 9:0 gegen Germania Stromberg durch. Zur Pause war die einseitige Partie beim Stand von 5:0 bereits entschieden. Bernd Drepper erzielte vier Tore, Tobias Volkmar traf doppelt. Außerdem trugen sich Daniel Möllers, Dominik Kunz und Raphael Peter in die Liste der Torschützen ein. Clever und abgezockt hätten die Stewwerter agiert, lobte Heinrich sein Team.

In der Vorschlussrunde empfingen die SVD-Altherren II die DJK RW Alverskirchen, die im Viertelfinale den TuS Freckenhorst ausschaltete, und gewannen erneut deutlich mit 6:1, im Finale verloren sie nach Verlängerung gegen den Titelverteidiger SG Sendenhorst.

Die Fortunen waren zuletzt 2017 dabei, damals schieden sie schon in der Qualifikation im Derby gegen Rinkerode aus. Diesmal traten sie zum Auftakt beim SV Neubeckum an und verloren 3:7. Die Gastgeber waren mit Michael Wiemann, einem Ex-Profi von RW Ahlen und Hansa Rostock, aufgelaufen. „Der hat quasi das ganze Spiel entschieden“, sagte Fortune Martin Averkamp. Wiemann traf Averkamp zufolge vier Mal selbst und bereitete die anderen drei Tore vor. Für Walstedde erzielten Daniel Langer (2) und der eingewechselte Andreas Goleczko die Treffer. „Unser Spiel war gar nicht so schlecht“, so Averkamp.

Titelverteidiger ist die SG Sendenhorst, die im Herbst im Finale des Pott‘s-Cups 2019 Westfalen Liesborn mit 2:1 schlug. Die Sendenhorster schalteten bislang die Ahlener SG, den ehemaligen Seriensieger SpVg Oelde (3:2) und im Viertelfinale RW Vellern (3:1) aus. Im Halbfinale traten sie bei Vorwärts Ahlen an, siegten 4:0 und standen damit erneut im Endspiel, das sie gegen den SV Drensteinfurt verdient gewannen.

Pott‘s-Cup für Alte Herren

1. Runde

DJK RW Alverskirchen – SC Füchtorf (Mittwoch, 12. August)

6:2

SC DJK Everswinkel – Aramäer Ahlen (Montag, 10. August)

2:0 (Wertung)

SG Sendenhorst – Ahlener SG (Montag, 10. August)

11:0

BSG Eternit – TuS Freckenhorst

0:2 (Wertung)

SV Neubeckum – Fortuna Walstedde (Samstag, 22. August)

7:3

Ems Westbevern – SV Drensteinfurt II (Dienstag, 4. August)

4:5

Westfalia Vorhelm – Westfalen Liesborn (Samstag, 15. August)

5:0

BSV Ostbevern – SpVg Oelde

3:5 n.E.

SG Telgte – Germania Stromberg (Samstag, 15. August)

1:3

Warendorfer SU

Freilos

SuS Enniger – SuS Ennigerloh

3:2

SV BW Beelen – Rot-Weiß Vellern

0:1

DJK Vorwärts Ahlen – VfL Sassenberg

2:0 (Wertung)

DJK GW Albersloh – ASK Ahlen (Mittwoch, 12. August)

6:3 n.E.

TSV 95 Ostenfelde – TuS Wadersloh

1:5

FSG Ahlen – SuS BW Sünninghausen

1:3 n.V.

Achtelfinale

TuS Freckenhorst – TuS Wadersloh

1:0

SV Neubeckum – SC DJK Everswinkel

2:0 (Wertung)

DJK RW Alverskirchen – Warendorfer SU

10:9 n.E.

Germania Stromberg – Westfalia Vorhelm

3:1

SpVg Oelde – SG Sendenhorst

2:3

RW Vellern – SuS Enniger

5:2

SuS Blau-Weiß Sünninghausen – DJK Vorwärts Ahlen

0:2 n.V.

SV Drensteinfurt II – DJK Grün-Weiß Albersloh

2:0 (Wertung)

Viertelfinale

SV Drensteinfurt II – Germania Stromberg

9:0

TuS Freckenhorst – DJK RW Alverskirchen

1:5

Rot-Weiß Vellern – SG Sendenhorst

1:3

DJK Vorwärts Ahlen – SV Neubeckum

2:1

Halbfinale

DJK Vorwärts Ahlen – SG Sendenhorst

0:4

SV Drensteinfurt II – RW Alverskirchen

6:1

Finale (Samstag, 3. Oktober)

SV Drensteinfurt II – SG Sendenhorst

1:3 n.V.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare