Voltigieren

Philip Goroncy vor DM-Debüt: „Ich möchte mir keinen Stress machen“

+
Voltigierer aus Drensteinfurt: Philip Goroncy.

Drensteinfurt – Philip Goroncy, Westfälischer Meister im Voltgieren, startet an diesem Wochenende (13. bis 15. September) bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Krumke (Sachsen-Anhalt). Matthias Kleineidam stellte dem 16 Jahre jungen Drensteinfurter vor seinem DM-Debüt drei Fragen.

Wann gehst du in den Voltigierzirkel und wie viele Konkurrenten gibt es? 

Ich starte am Freitagabend, Samstag zweimal und Sonntagmittag. Zehn Konkurrenten gibt es.

Bist du schon aufgeregt? 

Jetzt bin ich noch nicht aufgeregt. Das kommt aber noch vor dem Start, wenn ich mich konzentriere und richtig in Stimmung bin.

Welches Ziel hast du dir für die DM gesetzt?

Es ist ja meine erste Deutsche Jugendmeisterschaft, weshalb ich mir noch kein wirkliches Ziel vorgenommen habe. Ich möchte mir auch keinen Stress machen, aber schon vier gute Umläufe zeigen und zufrieden mit meiner Leistung sein. Also mal abwarten, wie es wird ...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare