1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Oliver Koch folgt Tenbrink und steigt vom Co-Trainer zum Chefcoach auf

Erstellt: Aktualisiert:

Oliver Koch ist neuer Chefcoach von Fortuna Walstedde. Foto: Kleineidam
Oliver Koch ist neuer Chefcoach von Fortuna Walstedde. © Kleineidam

Es ist amtlich: Oliver Koch ist der neue Übungsleiter von Fortuna Walstedde. Der bisherige Co-Trainer folgt damit Michael Tenbrink, dessen Vertrag Anfang der vergangenen Woche aufgelöst worden war.

Walstedde – „Wir freuen uns sehr, dass Olli sich für diesen Posten entschieden hat. Die Mannschaft steht voll hinter ihm und er hat uns mit seiner strukturierten Arbeit sehr überzeugt“, erklärt Gordon Gödde, der zweite Vorsitzende der Fortunen. Gödde hat die Gespräche mit dem Berufssoldaten aus Metelen gemeinsam mit Geschäftsführer Daniel Frie und dem Sportlichen Leiter Daniel Budde geführt. „Es war insgesamt sehr harmonisch“, sagt er: „Wir vertrauen ihm zu 100 Prozent.“

Koch, der fußballerisch bei Preußen Münster ausgebildet wurde und die Trainer B-Lizenz sowie die Eignung zum Fachsportleiter besitzt, hat bereits Trainererfahrung in der Oberliga gesammelt und stand bei den beiden jüngsten Erfolgen – 2:1 gegen Enniger und 5:3 gegen Vellern – als Interimscoach an der Seitenlinie. Sein Vertrag ist erst einmal bis zum 31. Dezember 2021 befristet. „Er wurde vor Kurzem in die Nähe von Hannover versetzt und wir wollen schauen, wie sich das mit der Fahrerei entwickelt“, bemerkt Gödde. „Wir sind aber guter Dinge, dass das funktioniert – und Oliver natürlich auch.“

Vinnenberg unterstützt

Der neue Fortuna-Übungsleiter freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich bin der Überzeugung, dass ich die junge Mannschaft weiterentwickeln und nach vorne bringen kann.“ Etwas Bedenkzeit nach der Trennung von Tenbrink hatte er sich erbeten, weil er wissen wollte, ob die junge Truppe hinter seiner Philosophie steht und mitzieht. „Das tun die Jungs aber“, sagt Koch.

Als verlängerter Arm steht ihm Spieler Robin Vinnenberg, der aktuell verletzt ist, zur Seite. „Die Hauptverantwortung liegt aber ganz klar bei Oliver“, so Gödde.

Auch interessant

Kommentare