TT: Fortunen ohne Freiherr chancenlos

+
Blieb in Vorhelm ohne Sieg: Raphael Dittrich.

Kreisliga: Westfalia Vorhelm – Fortuna Walstedde: 9:3. Ohne den verhinderten Spitzenspieler Jörg Freiherr waren Fortunas Tischtennisspieler im Nachbarschaftsduell chancenlos. „Jörg ist einer der besten Spieler der Kreisliga, den können wir nicht 1:1 ersetzten. Trotzdem hatten wir uns schon mehr Punkte ausgerechnet“, sagte Raphael Dittrich und zeigte sich nach der zweiten Saisonniederlage enttäuscht über die eigene Leistung.

In den Doppeln punkteten nur Ralf Becker/Stefan Bohnenkamp. Am oberen Paarkreuz waren Hans May und Christoph Nulle völlig chancenlos. In der Mitte gewann Becker eine Partie. Am unteren Paarkreuz verlor Bohnenkamp unglücklich mit 13:15 im Entscheidungssatz. Sein jüngerer Bruder Dirk Bohnenkamp machte es besser und sorgte mit seinem Erfolg für den dritten Punkt der Fortunen.

„Auch wenn wir von den letzten drei Begegnungen zwei verloren haben, ist die Hinrunde mit dem zweiten Tabellenplatz wesentlich besser verlaufen, als wir erwarten konnten“, sagte Walsteddes Mannschaftskapitän Hans May. ▪ tj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare