Handball

Neun Zertifikate, zwei C-Lizenz-Anwärter: Trainerausbildung bei der HSG

Das Bild zeigt: (hinten von links) Max Just, Maike Schlamann, Julia Israel, Til Struckamp und Jona Arntzen sowie (vorne) Annika Große Westermann, Anna Hüging, Anna Sonnek und Leo Bohnenkamp. Es fehlen Alexander Neve und Finn Saphörster.
+
Das Bild zeigt: (hinten von links) Max Just, Maike Schlamann, Julia Israel, Til Struckamp und Jona Arntzen sowie (vorne) Annika Große Westermann, Anna Hüging, Anna Sonnek und Leo Bohnenkamp. Es fehlen Alexander Neve und Finn Saphörster.

Die Trainerausbildung bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt läuft. „Der Lehrgang für das Jugendtrainerzertifikat ist beendet und die Ausbildung für den C-Schein geht demnächst weiter“, teilt Jugendwart Martin Arntzen mit. 

Drensteinfurt – Nach den Online-Theoriestunden im Frühjahr fanden die Praxiseinheiten für das Jugendtrainerzertifikat (Basisschulung) an zwei Wochenenden in Bergkamen statt. „Für den Transport der Teilnehmer wurde uns dankenswerterweise ein Transporter vom Hotel Restaurant Clemens August in Davensberg zur Verfügung gestellt“, so Arntzen. Alle Anwärter von der HSG haben den Lehrgang mit Erfolg abgeschlossen. Das Jugendtrainerzertifikat haben nun Anna Hüging, Anna Sonnek, Annika Große Westermann, Julia Israel, Finn Saphörster, Leo Bohnenkamp, Til Struckamp, Jona Arntzen und Alexander Neve.

Die C-Trainerlizenz streben Maike Schlamann und Max Just an. Der theoretische Teil für den Schein liegt hinter ihnen. „Die ersten Praxiseinheiten sind an den ersten drei Wochenenden im September vorgesehen – jeweils samstags und sonntags. Die Örtlichkeit steht noch nicht fest“, sagt Arntzen.

Ein ausführlicher Bericht zum Saisonstart der HSG-Seniorenmannschaften steht am Freitag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 3. September 2021). Die Bezirksliga-Handballer empfangen am Sonntag (18 Uhr) den BSV Roxel, die Frauen die Warendorfer SU II (16 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare