„Moderne Sportstätten 2022“: Fast 50000 Euro für den RV Drensteinfurt

+

Gute Nachrichten für Sportlerinnen und Sportler aus Beckum, Drensteinfurt, Ahlen und Sendenhorst. In der aktuellen Runde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie insgesamt fast 200 000 Euro.

Drensteinfurt/Kreis Warendorf – „Ich freue mich sehr, dass der Beckumer Reiterverein, der Tennis-Club Beckum, der Reiterverein Drensteinfurt, der TuS Westfalia Vorhelm und der Reit- und Fahrverein Sendenhorst nun die Möglichkeiten haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten“, so der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum. „Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter Rot-Grün die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW weiterhin als Sportland Nummer eins.“

Das Land fördert den Umbau des Springplatzes, die Errichtung eines Longierzirkels und eine Pferde-Führanlage beim Beckumer Reiterverein mit 60 050 Euro.

Der Tennis-Club in Beckum erhält 17 400 Euro für die energetische Modernisierung des Vereinsheims.

Erweiterung der Bewässerungsanlage

Mit 49 568 Euro unterstützt die Landesregierung den Reiterverein Drensteinfurt, der durch die Förderung die Reitböden austauschen und die Bewässerungsanlage erweitern kann.

In Ahlen-Vorhelm werden mit der Landesförderung in Höhe von 58 600 Euro das Clubhaus und die Außenanlagen modernisiert. Zudem wird die Flutlichtanlage instand gesetzt.

13 977 Euro erhält der Reit- und Fahrverein Sendenhorst für die Modernisierung des Clubhauses, der Longier- und Therapiehalle sowie des Aufwärmbereichs.

Mit Erhalt des Förderbescheides können die Verantwortlichen laut Rehbaum mit den Arbeiten beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare