Tischtennis

Zeisler, Höhne und Borgmann Vereinsmeister der Fortuna

Die besten Schüler von Fortuna Walstedde: (von links) Jona Holtrup, Mika Nulle, Sieger Johann Borgmann, Adrian Vander Aerschot und David Vogelsberg. Foto: Verein
+
Die besten Schüler von Fortuna Walstedde: (von links) Jona Holtrup, Mika Nulle, Sieger Johann Borgmann, Adrian Vander Aerschot und David Vogelsberg.

Walstedde – Die Mitglieder der Tischtennisabteilung von Fortuna Walstedde haben ihre Vereinsmeister ermittelt. In drei Altersklassen wurde um Titel gekämpft – sowohl im Einzel als auch im Doppel. Die Sieger im Einzel heißen Michael Zeisler, Matthias Höhne und Johann Borgmann.

Zeisler, Leiter der Abteilung und Spieler der ersten Mannschaft, setzte sich bei den Senioren gegen 13 Konkurrenten durch und folgte damit seinem Teamkollegen Raphael Dittrich. Der hatte den internen Wettkampf im Dezember 2018 gewonnen, konnte seinen Titel am Samstag krankheitsbedingt aber nicht verteidigen. Im Endspiel setzte sich Zeisler gegen Andreas Kleimann, den Spitzenspieler der zweiten Mannschaft, nach einem 1:2-Satzrückstand und vier abgewehrten Matchbällen im vierten Durchgang mit 3:2 durch. Kleimann hatte im Halbfinale Christoph Nulle ausgeschaltet, während Zeisler vor Andreas auch Lukas Kleimann bezwang. Nulle und Lukas Kleimann teilten sich am Ende den dritten Platz. Im Viertelfinale waren Hans May, Guido Joka, Routinier Hermann Tecklenborg und Alex Bohnenkamp ausgeschieden.

Auch im Senioren-Doppel triumphierte Michael Zeisler. Er und Christoph Nulle schlugen im Finale Guido Joka und Tobias Kleimann.

Jeweils acht Teilnehmer gab es in den Altersklassen Schüler und Jugend. Bei den Jugendlichen verpasste es Niklas Averkamp in der Finalrunde, gut ein Jahr nach seinem Titel bei den Schülern erneut zum Vereinsmeister zu avancieren. Er musste sich im Endspiel Matthias Höhne mit 1:3 geschlagen geben. Platz drei sicherte sich Keke Breer durch einen 3:1-Erfolg über Lukas Prall. Im Halbfinale hatte sich Averkamp deutlich mit 3:0 gegen Prall durchgesetzt und Höhne 3:1 gegen Breer gewonnen. Gestartet war der Wettbewerb mit einer Gruppenphase.

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften Fortuna Walstedde

Im Jugend-Doppel wurden die Sieger im Modus „jeder gegen jeden“ ermittelt. Niklas Averkamp und Matthias Höhne, die Finalisten im Einzel, machten gemeinsame Sache und schnitten wenig überraschend am besten ab. Sie entschieden alle drei Partien für sich und kamen auf 9:2 Sätze. Zweite wurden Leo Ruwe und Lukas Prall, die zweimal siegten, gegen Averkamp/Höhne aber chancenlos waren (0:3). Als Dritte schafften es Keke Breer und Noah Haarenkamp aufs Treppchen. Das verpassten Luka Nowak/Jona Holtrup, sie gingen leer aus.

Die Schüler spielten im gleichen Modus. Im Einzel qualifizierten sich Mika Nulle und Johann Borgmann als Gruppenerste sowie David Vogelsberg und Jona Holtrup als Zweitplatzierte fürs Halbfinale. Dort schaltete Vogelsberg Mika Nulle mit einem 3:0-Sieg aus, während Borgmann Holtrup ebenfalls mit 3:0 bezwang. Spannender war es im Endspiel, in dem Borgmann knapp mit 3:2 gegen Vogelsberg die Oberhand behielt. Das Spiel um Platz drei entschied Nulle klar mit 3:0 gegen Holtrup für sich.

Nulle und Hagedorn siegen

Auch die Schüler trugen einen Doppel-Wettbewerb aus. Als bestes Duo präsentierten sich Mika Nulle und Ben Hagedorn, die in allen drei Matches jubelten und sich nun Vereinsmeister nennen dürfen. Die beiden gaben nur zwei Sätze ab. Rang zwei ging an Jona Holtrup/David Vogelsberg, die auf zwei Siege kamen. Mit einem Erfolg schafften es Charlotte Panick/Johann Borgmann auf Platz drei. Adrian Vander Aerschot/Leo Schnitker mussten sich dreimal geschlagen geben.

Mit der Resonanz war Zeisler zufrieden. „Die Beteiligung war ausgesprochen hoch“, sagte der Abteilungsleiter nach der insgesamt fast elf Stunden dauernden Veranstaltung. „Im Schülerbereich waren wir fast vollzählig, bei den Senioren waren es 75 Prozent.“ Der Nachwuchs freute sich bei der Siegerehrung über Urkunden und Medaillen, die Gewinner erhielten zudem einen Pokal. Bei den Senioren und Jugendlichen gab es Wander-, bei den Schülern Besitzpokale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare