Ludwig-Wolker-Relief für Take-Camacho, Fronda und Dieckmann auch geehrt

Wurden bei der Versammlung der DJK Olympia Drensteinfurt geehrt: (von links) Sabine Take-Camacho, Ulrike Fronda, Somayeh Malek und Yasin Soueizi. Paula Dieckmann war nicht anwesend.
+
Wurden bei der Versammlung der DJK Olympia Drensteinfurt geehrt: (von links) Sabine Take-Camacho, Ulrike Fronda, Somayeh Malek und Yasin Soueizi. Paula Dieckmann war nicht anwesend.

Ehrungen und Wahlen waren wichtige Tagesordnungspunkte bei der Mitgliederversammlung, die der Sportverein DJK Olympia Drensteinfurt im Alten Pfarrhaus abhielt.

Drensteinfurt – Die Vorstandswahlen fanden aus Zeitgründen nach einer Abstimmung darüber als Blockwahl statt. 1. Vorsitzender des größten Stewwerter Sportvereins ist weiterhin Gerhard Geske. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Hermann Voges, Geschäftsführerin Lena Hoepfner und Kassenwartin Walburga Voges. Melanie Tillmann und Michael Voges wurden als Leiter der Abteilungen Handball und Breitensport bestätigt. Des Weiteren wählten die Mitglieder Alexa Pontow und Daniel Jost (für die Handballer) sowie Manfred Bartmann und Stephan Abeln (für die Breitensportler) als Beisitzer in den Hauptvorstand. Alexa Pontow (Handball) und Lena Schemmelmann (Breitensport) engagieren sich als Jugendleiterinnen.

Anschließend folgten die Ehrungen verschiedener Vereinsmitglieder. Die Verantwortlichen zeichneten Somayeh Malek und Yasin Soueizi mit dem DJK-Ehrenzeichen in Bronze für besondere Leistungen für den Verein aus. Das DJK-Ehrenzeichen in Gold bekamen die Übungsleiterinnen Ulrike Fronda und Paula Dieckmann – ebenfalls für besondere Leistungen und für den langjährigen persönlichen Einsatz im Verein. Sabine Take-Camacho freute sich über das Ludwig-Wolker-Relief. Diese Auszeichnung ist die zweithöchste Ehrung des Sportverbandes DJK. „Es kann für hervorragenden Einsatz und für besondere Verdienste um die DJK verliehen werden, besonders für Mitarbeiter, die bereits alle Ehrungen des jeweiligen DJK-Diözesanverbandes besitzen“, heißt es bei Wikipedia unter Ludwig Wolker.

Nach den Ehrungen blickte der Verein noch auf weitere Termine wie den DJK-Diözesanverbandstag in Coesfeld im November sowie das DJK-Bundessportfest in Schwabach im Juni 2022.

Neues Logo vorgestellt

Zudem stellte der Sportverein ein neues Logo für die DJK Olympia vor. Das neue Logo ist in den Farben Gelb, Orange und Rot designt und soll in Zukunft unter anderem auf der Website der DJK zu sehen sein. Aktuell hat der Verein 1191 Mitglieder. Von Melina Sievert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare