„Kröten“ wandern in Hamm zehn Kilometer

+
Starteten in Hamm über die zehn Kilometer: (von links) Alexander Holzmann, Norbert Hostermann, Thomas Brinkmann, André de Vaal und Martin Welscheit.

DRENSTEINFURT ▪ Der Sonntag war ein sehr guter Tag für die Laufgruppe „Krötenwanderung Drensteinfurt“. Mit „erheblichen persönlichen Verbesserungen“, so André de Vaal, absolvierten die Stewwerter den Zehn-Kilometer-Lauf der Hammer Winterlaufserie.

Von den zehn „Krötenmitgliedern“ starteten nur fünf. Die anderen waren verletzt, legten eine Pause ein oder ihnen war es ganz einfach zu nasskalt. „Krötentrainer“ Norbert Hostermann lief nach nur 39:06 Minuten ins Ziel im Hammer Jahnstadion und landete in seiner Altersklasse (M45) auf Platz 23. Alexander Holzmann benötigte bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt 49:24 Minuten, André de Vaal 51:07, Thomas Brinkmann 51:26 und Martin Welscheit 54:42. Die „Kröten“ freuten sich über vier neue Bestzeiten.

Halbmarathon ist die nächste Herausforderung

Alle fünf waren sich nach dem ersten Lauf der Serie einig: Die Teilnahme über die zehn Kilometer in Hamm sei eine sehr gute Wettkampfvorbereitung auf die nächste wirklich große Herausforderung gewesen. Beim Halbmarathon Ende April in Hannover „wird wieder die magische Grenze von unter zwei Stunden Laufzeit anvisiert“, so de Vaal. ▪ da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare