„Kröten“ absolvieren Läufe in Köln und Münster

+
Absolvierten den Halbmarathon in Köln: (von links) André de Vaal, Silke Reuper, Rolf Heming, Monika Brzeska, Luise Petri und Fabian Grotegut.

DRENSTEINFURT ▪ Mit persönlichen Bestleistungen und Medaillen im Gepäck kamen die Läufer der Gruppe „Krötenwanderung Drensteinfurt“ am Wochenende von den zwei Marathonveranstaltungen in Köln und in Münster zurück in ihre Heimat nach Drensteinfurt.

Da beide Großveranstaltungen am vergangenen Sonntag stattfanden, mussten sich die Mitglieder entscheiden, an welcher sie teilnehmen. Der große Teil lief in Köln. Bei der Veranstaltung in Köln absolvierten André de Vaal (1:56:28 Stunden), Silke Reuper (1:58:51), Monika Brzeska (2:06:41), Rolf Heming (2:08:51), Fabian Grotegut (2:16:36) und Luise Petri (2:16:36) die Halbmarathon-Strecke von 21,098 Kilometern in neuen persönlichen Bestzeiten. Alexander Holzmann (3:55:40 Stunden), Thomas Brinkmann (4:49:14) und Martin Welscheit (4:56:47) legten die Marathondistanz in Köln zurück. In Münster benötigte Norbert Hostermann 3:05:00 Stunden für die Distanz über 42,195 Kilometer, Gabriele Inkmann 4:26:37 Stunden.

Da für die Teilnehmer in Köln wieder eine Hotelübernachtung und die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten auf dem Programm standen, wurde durchweg von einem gelungenen Laufwochenende gesprochen. Das gemeinsame Abholen der Startunterlagen in der Lanxess Arena, der Besuch des Kölner Doms, das Shoppen in der Altstadt und die abendliche Pastaparty vor dem Lauf rundeten das Programm ab. Im nächsten Jahr haben die „Kröten“ vor, am 25-km-Lauf in Berlin teilzunehmen.“ ▪ da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare