Wälster Lauf: Kaldewei siegt zum fünften Mal in Serie

+
Philipp Kaldewei (Mitte) gewann über die zehn Kilometer in 35:55 Minuten vor Christof Marquardt (links) und Michael Prott.

WALSTEDDE ▪ 299 Läuferinnen und Läufer starteten bei strahlendem Sonnenschein beim 14. Wälster Lauf und eröffneten damit die Sportwoche von Fortuna Walstedde. Wie in den vergangenen Jahren setzte sich Philipp Kaldewei über zehn Kilometer durch. Bei den Frauen sicherte sich Christiane Postert den Sieg beim Hauptlauf.

Los ging es am Samstagnachmittag mit den Bambinis. Sie liefen 400 Meter hinter der „Biene Maja“ her. Als die zum Teil erst dreijährigen Kinder durchs Ziel liefen, wurden sie von ihren Familien mit Applaus empfangen. Als Belohnung bekam jeder Teilnehmer ein Eis.

Im Anschluss starteten die Schülerinnen der Jahrgänge 2002 bis 2005. Sie liefen wie die gleichaltrigen Jungen einen Kilometer. Danach bewältigten die Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1998 bis 2001 gleichzeitig den Zwei-Kilometer-Lauf. Über einen Kilometer siegte bei den Mädchen Clara Eickholt (4:09 Minuten), gefolgt von Anna Hatton (4:16) und Mia Riedelbauch (4:24). Alle drei traten für die Lambertus-Grundschule an. Bei den Jungen siegte Jannik Pollmeier von der LG Ahlen in 4:02 Minuten. Auf dem zweiten Platz landete Tom Schwippe von Fortuna Walstedde (4:12), gefolgt von Fabian Möller aus Hamm (4:14). Den Zwei-Kilometer-Lauf der Jugendlichen gewann Manuel Knepper (LV Oelde) in 7:42 Minuten. Den zweiten Platz sicherte sich Thomas Beerbaum (LV Oelde/7:49) vor Sebastian Borgschulte (Fortuna/7:56). Die Klasse 2b der Lambertus-Grundschule Walstedde war die Klasse mit den meisten Teilnehmern.

Den Fünf-Kilometer-Lauf gewann Sebastian Fischer vom TV Friesen Telgte in 16:57 Minuten, gefolgt von Jonas Barwinski (Fortuna Walstedde/ 17:11), der gleichzeitig schnellster Wälster und Bester der Altersklasse U18 war, und Christof Marquardt (LV Oelde/17:53). Schnellste Frau im Feld war Felicitas Breer von der LG Ahlen (20:43). 96 Sportler nahmen an diesem Wettbewerb teil. Beim Walking über fünf Kilometer sicherte sich Britta Wollschläger von Fortuna Walstedde den Sieg in 34:51 Minuten.

Wie in den vergangenen vier Jahre triumphierte Philipp Kaldewei bei der Zehn-Kilometer-Paradedisziplin, die 52 Teilnehmer in Angriff nahmen. Nach 35 Minuten und 55 Sekunden kam der Läufer des LV Oelde ins Ziel, konnte mit dieser Zeit aber keinen Rekord aufstellen. Wie 2013 kam Christof Marquardt, der schon über fünf Kilometer gestartet war, als Zweiter ins Ziel (37:27). Dritter wurde Michael Prott von der LG Bauerkamp Warburg (37:48). Als schnellster Wälster und Gesamt-Neunter erreichte Michael Schürmann das Ziel (39:49), schnellste Frau war Christiane Postert von der LG Ems Warendorf (42:19). In der Gesamtwertung landete sie auf Platz elf.

Der Wälster Lauf eröffnete die Sportwoche der Fortuna und bot mit der Tombola und dem Kaffeezelt ein buntes Rahmenprogramm. ▪ D.D.

Alle Ergebnisse unter: http://www.lgahlen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare