Fußball

Chart fordert Reaktion – und drei Punkte gegen Enniger

+
Kein Sieg in den letzten drei Duelle: In der Vorsaison mussten sich die Walstedder, hier Nicolas Rosendahl, dem SuS Enniger im Heimspiel mit 0:1 geschlagen geben.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SuS Enniger (Sonntag, 15 Uhr). 1:2, 0:1 und 3:4 – an die vergangenen drei Duelle mit Enniger haben Fortunas Fußballer keine guten Erinnerungen. Größtenteils hätten sich seine Jungs die Niederlagen allerdings selbst zuzuschreiben gehabt, sagt Trainer Eddy Chart

„Das ist alles dem geschuldet, dass wir immer wieder zu unkonzentriert sind“ – genau wie bei der 3:5-Auswärtspleite gegen Germania Lette vor einer Woche. „Wir sind keine Übermannschaft, die alles spielerisch lösen kann“, betont Chart. Es sei sehr wichtig, auch die Fußball-Tugenden zu beherzigen.

Im ersten Liga-Heimspiel nach der Winterpause will der 61-Jährige eine Reaktion sehen. „Vor eigenem Publikum gilt es, drei Punkte zu holen – egal wie“, sagt Chart. Dafür müssten die Walstedder, denen im Tableau gleich drei Mannschaften im Nacken sitzen, aber die „eklatanten Fehler im Defensivbereich“ abstellen.

Enniger ist Tabellenzwölfter. Der SuS liegt sechs Plätze, aber auch nur sechs Punkte hinter der Fortuna. Zuletzt holte das Team ein 2:2 im Derby gegen Vorhelm, schlug dabei nach zwei Rückständen zurück und glich kurz vor Schluss aus. Dennis Rinke, mit zwölf Buden Torjäger der Ennigeraner, traf doppelt.

Ophaus wieder verletzt

Den Walsteddern fehlt in dieser Saison einer, der regelmäßig jubelt. Marcel Brillowski, der 2018/19 noch 24 Mal getroffen hatte, führt die interne Torschützenliste mit sieben Treffern an. Er ist pünktlich aus dem Urlaub zurück und steht am Sonntag zur Verfügung. Thorsten Ernst ist wegen seiner Roten Karte im Testspiel gegen Heessen für zwei weitere Partien gesperrt. Steven Henzel (Knieprobleme) wird wahrscheinlich nicht spielen können, Tobias Ophaus hat am Mittwoch das Training aufgrund von erneuten Beschwerden im Adduktorenbereich abgebrochen. Jonah Scheffler hat immerhin mit dem Lauftraining begonnen. „Wir werden nichts überstürzen, er muss behutsam aufgebaut werden“, sagt Eddy Chart. „Bei ihm dauert es noch zwei, drei Wochen.“

Spitzenreiter ist zu Gast

Kreisliga C Beckum: Fort. Walstedde II – TuS Wadersloh II (Sonntag, 11 Uhr); Frauen, Bezirksliga 6: GW Steinbeck – Fortuna Walstedde (Sonntag, 11 Uhr).

Vorberichte zu diesen Spielen gibt es in der Wochenend-Ausgabe des WA.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare