Fußball

Darum fehlt es dem Topspiel Fortuna – Neubeckum an Brisanz

+
Nicolas Rosendahl (links) trifft mit Fortuna Walstedde auf den SV Neubeckum.

Walstedde - Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SV Neubeckum (Sonntag, 15 Uhr). Klar, es ist das Topspiel des 23. Spieltags. Schließlich empfängt der Tabellendritte Walstedde den Zweiten aus Neubeckum. Allerdings fehlt es der Begegnung ein wenig an Brisanz. 

Das liegt daran, dass Spitzenreiter Westfalen Liesborn nur noch mit dem Fernglas zu sehen ist. „Es würde seinem Namen von der Spannung her sicherlich gerechter, wenn wir nicht so weit abgeschlagen wären“, sagt Fortunas Trainer Eddy Chart vor dem Spitzenspiel. Vor dem Spieltag lag der SVN neun Punkte hinter Liesborn, das schon am Freitagabend (Die Tabelle) beim SC Germania Stromberg antrat, Walstedde sogar zwölf Zähler. In der Rückrunde haben beide Teams nur zehn von 18 möglichen Punkten geholt.

Chart erwartet einen Gegner, der auf Sieg spielt: „Neubeckum will den Abstand nicht noch größer werden lassen.“ Der Hammer prophezeit ein „enges Spiel. Es waren immer enge Spiele zwischen uns.“ Meist seien die Duelle bis zum Schluss spannend gewesen. So wie beim 2:2 im Hinspiel, als die Fortuna einen 0:2-Rückstand aufholte.

Fortuna hat zu Hause erst ein Mal verloren, Neubeckum auswärts erst ein Mal. Beide Mannschaften sind seit drei Spielen ungeschlagen. Neubeckum setzte sich nach dem mageren 1:1 beim Schlusslicht Ahlener SG zuletzt mit 5:1 in Stromberg und 3:1 gegen Vellern durch.

Ohne Brillowski

Die Walstedder müssen ohne Marcel Brillowski auskommen. Aufgrund von Rückenproblemen konnte der Kapitän, der in Roland (1:1) ausgewechselt wurde, nicht trainieren. Er wartet auf einen MRT-Termin. Kevin Northoff fehlt weiter verletzt, sein Bruder Kai ist zurück. „Wir spielen zu Hause und wollen gewinnen“, betont Chart. Gewinnt Walstedde, kann Liesborn den Meistersekt schon mal kalt stellen.

Kreisliga B Beckum: Fortuna II – Baris Spor Oelde (Sonntag, 11 Uhr); Frauen, Bezirksliga 4: BV Westfalia Wickede – Fortuna (Sonntag, 13 Uhr).  Vorberichte in der Wochenend-Ausgabe des WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare