SVR trifft im Derby auf GWA

+
Co-Trainer Norbert Bothen (links) und Coach Bernd Löcke wollen nicht wieder im Regen stehen.

Kreisliga A Münster: SV Rinkerode – DJK GW Albersloh (Mittwoch, 19.15 Uhr). Die Fußballer aus Rinkerode und Albersloh ziehen das Derby vom fünftletzten Spieltag vor und treffen bereits an diesem Mittwoch aufeinander. Für den SVR, der nicht so gut drauf ist, ist es bereits das letzte Heimspiel der Saison.

Dessen Trainer Bernd Löcke erwartet eine Steigerung im Vergleich zu den Leistungen in den vergangenen Wochen. „Die Basics wie Zweikampfverhalten und Aggressivität müssen stimmen. Dann können wir über taktische Dinge sprechen“, sagt Löcke, der „guter Dinge“ ist. Thanh-Tien Doan und eventuell Raphael Stückmann kehren in den Kader zurück, Thorsten Draba wohl noch nicht.

Die Albersloher trifft es noch schlimmer. Sie müssen weiterhin auf Grenzer, Hövelmann, die Horstmann-Brüder, Uhlenbrock, Hajdini und Pickup, für den die Saison nach einer OP wohl gelaufen ist, verzichten. Hinzu kommen der gesperrte Lucas Neufert und Spielertrainer Marcel Kirchhoff mit Oberschenkel-Problemen. „Ich glaube nicht, dass ich spielen kann“, sagt er. Kirchhoff erwartet ein „recht offenes Spiel“, ein „Duell auf Augenhöhe“, und könnte mit einem Punkt in Rinkerode „locker leben“. Im Hinspiel verlor der SVR 2:4. „Albersloh war abgezockter“, erinnert sich Löcke. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare