SVR startet mit Trainer Löcke in die Vorbereitung

+
Rinkerodes Coach Bernd Löcke (unten links) trainiert seit dieser Woche mit seinen Jungs.

RINKERODE ▪ Aufstieg, Aufstieg, Abstieg: In den vergangenen drei Saisons spielten die Fußballer des SVR entweder ganz oben oder ganz unten in der Tabelle mit. Für die kommende Spielzeit in der Kreisliga A gibt es (noch) kein Ziel. Eins weiß Bernd Löcke, der neue Trainer, aber schon jetzt: „Es ist eine sehr starke, ausgeglichene Liga.“

Am Dienstag war Trainingsauftakt in Rinkerode. „Das wird eine lockere Einheit“, sagte „Beppo“ Löcke. Am Donnerstag und Freitag erhöhte der 37-Jährige aus Herbern das Pensum. Vier Einheiten pro Woche stehen in der Vorbereitung immer auf dem Plan, ab und zu sind es sogar fünf.

„Wir machen fast alles mit Ball“, so Löcke, dessen Vertrag beim SVR zunächst für ein Jahr läuft. Neben Konditionseinheiten legt er auf Spielformen und Passübungen Wert. Der ehemalige Westfalenliga-Spieler, der sechs Jahre für den TuS Hiltrup auflief und sonst seit seinem sechsten Lebensjahr ausschließlich das Trikot des SV Herbern trug, bezeichnet seine Aufgabe in Rinkerode als „sehr interessant“.

Der Kader umfasst zurzeit 27 Spieler. „Ziel ist es, dass bei jedem Training 18 Leute sind“, sagt Löcke. Am Ende der Vorbereitung werden 22 den Sprung in die erste Mannschaft schaffen – „nicht mehr“, sagt der Coach. Neu dabei sind Maximilian Groß, der zuletzt pausierte, weil es keine A-Jugend in Rinkerode gab, Nils Stallmeier, der von der A-Jugend des TuS Hiltrup zum SVR gewechselt ist, Maurice Weglage (GW Amelsbüren) und Torwart Maximilian Wittenborg (A-Junioren Borussia Münster).

Dafür stehen Johannes Fühner (Auslandssemester in den USA) und Jannik Homann (Studium) nicht mehr zur Verfügung. Co-Trainer bleibt Norbert Bothen. „Darüber bin ich froh, er kennt viele Spieler“, sagt Löcke.

Der neue Trainer spielt „gerne mit zwei Spitzen“. Ihm ist aber auch wichtig, „dass wir variabel spielen können“. Um verschiedene Systeme ausprobieren zu können, sind drei Testspiele und die Teilnahme an einem Turnier in Greven geplant, an dem Löcke zufolge Teams aus der Bezirksliga und der Kreisliga A teilnehmen werden. In Greven ist der SVR am 4., 6., 8. August in der Vorrunde und am 9. August (Platzierungsspiele) im Einsatz. Mit der Erstrunden-Partie im Kreispokal am 10. August stehen damit in der Woche vor dem Ligastart (17. August) fünf Spiele auf dem Programm.

Testspiele/Turnier

▪ Samstag, 19. Juli, 16 Uhr: zu Hause gegen den SV Herbern (Landesligist)

▪ Sonntag, 20. Juli, 15 Uhr: beim TuS Hiltrup II (B-Kreisligist)

▪ Samstag, 26. Juli, 15 Uhr: gegen BW Ottmarsbocholt(A-Kreisligist)

▪ Montag, 4. August, bis Samstag. 9. August: Vorbereitungsturnierbeim SC Greven 09 ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare