Fortunas Fußballer verlieren 1:3 gegen die SpVg Beckum II

+
Marcel Brillowski (links) traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Fortuna Walstedde.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SpVg Beckum II: 1:3. Statt mit drei Punkten und gut gelaunt ins lange Osterwochenende zu starten, legten sich Fortunas Fußballer am Donnerstagabend drei „Eigentore“ ins Nest. „Die Niederlage war völlig unnötig, weil wir jedes Gegentor durch individuelle Fehler selbst machen“, schimpfte Trainer Oliver Scheffler, dessen Team den vierten Sieg in Serie verpasste und Wadersloh in der Tabelle vorbeiziehen lassen musste. Außerdem sind die Beckumer bis auf einen Punkt dran an den fünftplatzierten Walsteddern.

„Bis zum 0:1 waren wir die klar bessere Mannschaft“, sagte Scheffler. Nach dem Rückstand (11.) kam ein Bruch ins Spiel. „Wir haben ängstlich agiert.“ Dennoch gelang Marcel Brillowski der Ausgleich (35.). Niklas Dreckmann hatte das 2:1 auf dem Fuß, schoss allein vor dem Schlussmann aber übers Tor (43.). Das 2:1 machten, nachdem Fortunas Björn Celik die Latte getroffen hatte (57.) die Gäste (60.). Brillowski, dem der Ball versprang, und der eingewechselte Hendrik Simon, dessen Schuss der Keeper parierte, hatten gute Chancen zum 2:2. Am Ende hieß es Sekt oder Selters? In der Nachspielzeit machte Beckums zweite Mannschaft mit dem 1:3 alles klar (90.+2).

Nächster Gegner der Walstedder ist am 27. April auswärts der Drittletzte SV Benteler. ▪ mak

Fortuna: Willner, Kev. Northoff, Rosendahl, J. Lange, Ernst, Averhage, Brillowski, Ophaus, Celik, Yetik, Dreckmann (eingewechselt: Simon, Samson)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare