Fortuna wie die Eintracht aus Frankfurt

+
Fortuna Walsteddes Trainer Oliver Scheffler war bedient.

SÜNNINGHAUSEN - Was Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart schafft, können Fortunas Fußballer schon lange. Wie die Frankfurter am Samstag in der Bundesliga mussten sie sich am Sonntag acht Klassen tiefer in einem torreichen Spiel mit 4:5 geschlagen geben.

„Stinksauer“ und „sehr enttäuscht“ war Trainer Oliver Scheffler. „Das geht gar nicht. Wir dürfen nicht gegen zehn Leute und gegen einen Abstiegskandidaten verlieren.“

In der Tabelle ging es für die Walstedder, die nun schon seit sieben Partien sieglos sind, runter auf Platz elf. Der Vorsprung auf den Vorletzten SV Benteler beträgt nur zwei Zähler. „Wir sind mitten im Abstiegskampf“, sagte Scheffler und ergänzte: „Spätestens jetzt sollte es jeder erkannt haben.“ Sünninghausen feierte den dritten Sieg in Serie und liegt als Drittletzter nur noch einen Punkt hinter den Fortunen.

Deren Versuch, Krisenbewältigung zu betreiben, startete gut. Bereits in der 1. Minute gingen die Gäste in Führung – durch ein Eigentor. Nach dem Ausgleich (18.) sah ein Sünninghausener die Gelb-Rote Karte (33.). Thorsten Ernst (51.) und Marcel Brillowski (57.) sorgten mit ihren Toren für eine 3:1-Führung der Walstedder. Doch in Überzahl klappte nichts mehr. „Weil wir pennen“, so Scheffler, drehten die Blau-Weißen die Partie mit drei Treffern innerhalb von nur sieben Minuten (61., 64., 67.). Niklas Dreckmann gelang zwar das 4:4 (83.), doch in der 86. Minute ließen sich die Fortunen auskontern – 5:4. Dabei blieb es.

„Das war das x-te Spiel, in dem wir 1:0 in Führung gehen und verlieren“, schimpfte Coach Scheffler und legte nach: „Wir haben in Überzahl zwei Mal nach einem langen Einwurf ein Gegentor kassiert. Ich kann erwarten, dass sie (seine Spieler/Anm. der Red.) sich jetzt mal hinterfragen.“ ▪ mak

Fortuna: Graf, Ka. Northoff, Kev. Northoff, Ernst, J. Lange, Averhage, Simon, Ophaus, Brillowski, M. Willner, Dreckmann (eingewechselt: Wender, Samson, R. Lange)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare