Fußball

Jugend forscht: Fortunen geben Nachwuchs eine Chance

+
Trainingsauftakt beim A-Kreisligisten Fortuna Walstedde: (stehend von links) Torwarttrainer Dominic Willner, Coach Eddy Chart, Fabian Döring, Max Tiggemann, Jonah Scheffler und Co-Trainer André Chart sowie (kniend von links) Till Starkmann, Alessandro Nieddu, Louis Seebröcker und Lars Paschko.

Walstedde – Schwitzen für den Erfolg: Die Kreisliga-A-Fußballer von Fortuna Walstedde sind in die Vorbereitung auf die Mitte August beginnende Saison eingestiegen. Alle sieben Neuzugänge waren beim Trainingsauftakt dabei.

Nach zehn Tagen Urlaub an der Nordsee startete Eddy Chart gut erholt und braun gebrannt in sein fünftes Trainerjahr bei Fortuna Walstedde – und voller Tatendrang. Die Meisterschaft in der Kreisliga A Beckum nach den Plätzen zwei, drei und zwei in den vergangenen drei Saisons gibt der 60-Jährige aus Hamm offiziell aber nicht als Ziel aus. Mehr als ein „Wir wollen wieder oben mitspielen“ ist Chart nicht zu entlocken.

„Das Ganze ist mit Vorsicht zu genießen“, sagt er. „Wir dürfen nicht vergessen, dass wir sechs A-Jugendliche aufnehmen, denen muss man Zeit geben.“ Sein Sohn André, Co-Trainer der Mannschaft, drückt es etwas drastischer aus: „Es würde keinen Sinn machen, zu sagen, wir wollen mit aller Macht aufsteigen.“ Denn Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga gebe es mehrere. Besonders verstärkt haben soll sich ASK Ahlen. Aber auch Vorhelm und Wadersloh haben die Verantwortlichen von Fortunas erster Mannschaft auf dem Zettel – und den SuS Ennigerloh. „Als Absteiger zählst du zu den Favoriten“, sagt Eddy Chart.

Sieben Neue im Kader

Mehr oder weniger neu im Kader sind Jonah Scheffler, Alessandro Nieddu, Till Starkmann, Louis Seebröker und Max Tiggemann, die zuletzt alle in der Walstedder A-Jugend und teils schon in der ersten Mannschaft gespielt haben. Weitere Neuzugänge sind Fabian Döring, der mit der U19 des SV Drensteinfurt Kreisliga-Meister wurde, und Lars Paschko aus der zweiten Mannschaft. Scheffler, Nieddu, Starkmann und Paschko seien (eher) offensiv einsetzbar, Seebröker, Tiggemann und Döring hätten ihre Stärken in der Defensive, sagt Chart. Dennis Hohn (Ziel unbekannt) und Sebastian Borgschulte (macht eine Pause) gehören nicht mehr dazu, Robin Lange wird wegen seines Studiums länger ausfallen. Der Kader umfasst 25 Spieler. Nachfolger von Carsten Beckemeyer als Torwarttrainer ist Dominic Willner, der 33-Jährige lief selbst zweieinhalb Jahre für Fortuna auf.

Austauschen werden sich Eddy und André Chart mit den Trainern der Reserve. „Wir achten mehr auf den Zusammenhalt zwischen erster und zweiter Mannschaft“, betont der erfahrene Coach.

Trainingslager im Hochsauerlandkreis

Um am 18. August topfit ins erste Meisterschaftsspiel zu gehen, absolvieren die Walstedder eine sechseinhalbwöchige Vorbereitung mit 19 Trainingseinheiten, sechs Testspielen, der Teilnahme an einem Blitz-Turnier beim TuS Wiescherhöfen (28. Juli) und ein dreitägiges Trainingslager in Braunshausen. „Die ersten zwei Wochen werden sehr intensiv, um im Trainingslager ordentlich arbeiten zu können“, sagt Eddy Chart.

Das Trainingslager führt die Fortunen am zweiten Juli-Wochenende wieder in den Ortsteil der Stadt Hallenberg. Im Hochsauerlandkreis steht am ersten Tag eine Einheit auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag folgt einer Laufeinheit am frühen Morgen ein Training am Vormittag. Hinzu kommt die Partie im hessischen Bromskirchen.

„Wir haben vor, im taktischen Bereich einiges zu machen“, gewährt Chart einen Einblick. Um variabel und nicht ausrechenbar zu sein und „um im Spiel überraschen zu können“, werden die Fortunen mehrere Grundordnungen einstudieren.

Sechs Testspiele

  • Samstag, 13. Juli, 16 Uhr: beim TSV Bromskirchen (A-Ligist Kreis Frankenberg in Hessen)
  • Mittwoch, 17. Juli, 19 Uhr: beim TuS Uentrop (A-Kreisligist)
  • Samstag, 20. Juli, 15 Uhr: beim SVF Herringen (A-Kreisligist)
  • Mittwoch, 24. Juli, 19 Uhr: beim SVE Heessen (A-Kreisligist)
  • Sonntag, 28. Juli: Blitz-Turnier beim TuS Wiescherhöfen
  • Freitag, 2. August, 19 Uhr: gegen den SV Drensteinfurt (Bezirksligist)
  • Mittwoch, 7. August, 19.30 Uhr: gegen den PSV Bork (B-Kreisligist)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare