Fortuna schlägt Baris Spor 10:1

+
Marcel Brillowski (rechts) erzielte vier Tore gegen Baris Spor Oelde.

Walstedde - Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde - Baris Spor Oelde: 10:1. Seine Mannschaft hatte zweistellig gewonnen und im letzten Heimspiel der Saison den höchsten Sieg eingefahren. Dennoch war Oliver Scheffler nicht außer sich vor Freude.

„Das ist ein Spiel, das man nicht unbedingt braucht. Das macht keinen Spaß“, sagte der Trainer von Fortunas Fußballern am Mittwochabend nach der Partie gegen den abgeschlagenen und hoffnungslos unterlegenen Tabellenletzten aus Oelde. Was die Gäste zeigten, sei „unterste Kreisliga B“ gewesen, meinte Scheffler.

Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, da hatte der Coach schon zwei Chancen von Marcel Brillowski notiert. Walsteddes Torjäger war in die Startelf gerückt. Kevin Wender brachte die Fortunen mit einem Doppelpack früh 2:0 in Führung. Nach Brillowskis 3:0 in der 17. Minute war die Partie bereits entschieden. Drei Treffer ließ der Angreifer folgen und erhöhte sein Konto damit auf 30 Saisontore. Außerdem waren gegen Baris Spor, das bereits die fünfte zweistellige Niederlage kassierte, Hendrik Simon, Thorsten Ernst, Robin Lange und der eingewechselte Niklas Dreckmann erfolgreich. Das Tor für die Oelder, die mit dem letzten Aufgebot gekommen waren, erzielte auch ein Walstedder - Simon per Eigentor.

In der Tabelle ging es hoch auf Platz vier. Unter den ersten sechs werden die Fortunen definitiv landen. - mak

Fortuna: Graf, Vinnenberg, Ernst, Ke. Northoff, Averhage, Ka. Northoff, R. Lange, Wender, Simon, Brillowski, Budde (eingewechselt: Riedesel, Dreckmann, Junfermann)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare