SVD „fehlt ein richtig guter Stürmer“

+
Coach des SV Drensteinfurt: Ivo Kolobaric.

Drensteinfurt -  13 Spiele, 16 Punkte, Tabellenplatz elf: Die Bezirksliga-Fußballer des SVD sind nur Mittelmaß. Woran das liegt und was besser werden muss, fragte Matthias Kleineidam den Trainer Ivo Kolobaric.

Gute Ergebnisse wie der 4:1-Sieg gegen Westfalia Rhynern II und das 2:1 gegen Bockum-Hövel, auf der anderen Seite Enttäuschungen wie das 1:2 gegen den SVE Heessen. Was ist der Grund für die Schwankungen?

Kolobaric: Wir haben eine Mannschaft, die ein Problem hat mit Gegnern, die hinten gut stehen. Wir sind grundsätzlich keine Ballbesitz-Mannschaft. Teams von oben passen mehr zu uns.

Deine Mannschaft hat erst 15 Tore erzielt. Nur Sassenberg und Lippstadt II stehen schlechter da. Hat der SVD ein Offensivproblem?

Kolobaric: Ja klar. Uns fehlt ein richtig guter Stürmer – einer, wo du weißt, er macht in einer Saison 20, 25 Tore. Oli (Oliver Logermann/drei Treffer/Anm. d. Red.) ist zwar torgefährlich, aber zu oft ausgefallen.

Wird es diesbezüglich in der Winterpause personelle Veränderungen geben?

Kolobaric: Wir werden genau beobachten, wer auf dem Platz wie viel gibt. Einige Sachen und Spieler muss man sicherlich infrage stellen.

Die letzten Gegner vor der Winterpause heißen Westfalen Liesborn, VfL Sassenberg und TuS Freckenhorst. Was nehmt ihr euch vor?

Kolobaric: Viel. Alle Gegner sind zu schlagen. Und wir wollen alle drei Spiele gewinnen. Von der Qualität ist das möglich. Aber dafür muss jeder das abrufen, was er kann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare