DJK-Formation „pamoja“ tanzt auf den Bronzerang

+
Die jungen Tänzerinnen der DJK Olympia im Alter von acht und neun Jahren zeigten eine richtig gute Leistung.

DRENSTEINFURT ▪ In Schermbeck begann für die Kinderformation „pamoja“ der DJK Olympia Drensteinfurt die Jazz- und Modern-Dance-Saison 2014 mit dem ersten Turnier der Kinderliga II West.

Am frühen Morgen brachen zehn junge Tänzerinnen im Alter von acht und neun Jahren mit dem Trainierteam um Margit Gericke auf. „Die Stimmung war ausgezeichnet, obwohl teilweise das Lampenfieber sehr groß war“, sagte Gericke. „Doch die Nervosität war wie weggeblasen, als die Mädchen in den Stellproben auf der Tanzfläche standen und die ersten Auftritte gut gelungen waren.“ Mit großer Zuversicht blickte die Gruppe dem nachfolgenden Turnier entgegen.

In dieser Saison muss sich das DJK-Team in einem Starterfeld von sieben Formationen behaupten. Somit war es wichtig, bereits in der Vorrunde die bestmögliche Leistung abzurufen. Die Tänzerinnen überzeugten mit einer gelungenen Darbietung und durften sich auf einen weiteren Auftritt in der Finalrunde freuen. Dort konnten sie abermals eine gute und ausdrucksstarke Darbietung auf die Fläche bringen und wurden vom Wertungsgericht mit einem laut Gericke „hervorragenden dritten Platz“ belohnt.

Nach diesem gelungenen Saisonstart blickt das Team mit großer Zuversicht auf die nächsten beiden Turniere am 6. April in Ibbenbüren und am 24. Mai in Rhade sowie auf das Heimturnier zum Saisonabschluss am 1. Juni in Drensteinfurt. ▪ da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare