Jugendvorstand des RVR: Verena Beckamp weiter an der Spitze

Der Nachwuchs und der Jugendvorstand des RV Rinkerode machten einen Ausflug. Foto: Verein
+
Der Nachwuchs und der Jugendvorstand des RV Rinkerode machten einen Ausflug.

Rinkerode – Zur alljährlichen Jugendversammlung hatte die Reiterjugend des RV Rinkerode eingeladen. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl des Jugendvorstands.

Die Ämter wurden einstimmig wie folgt besetzt: 1. Jugendwartin bleibt Verena Beckamp. 2. Jugendwartin ist Johanna Kimmina. Als 1. und 2. Beisitzerin engagieren sich Ina Rieping und Hannah Richter. 1. Jugendsprecherin ist Anja Lechtermann, 2. Jugendsprecherin Maike Büring. Als Kassiererin fungiert Esther Lükens, als Schriftführerin Carina Schlering. Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte ist Lea Rieping.

Laura Lohe verließ nach mehrjähriger Amtszeit den Jugendvorstand. Sie bleibt dem Verein jedoch als Kassiererin im Vorstand erhalten. Hannah Richter verstärkt als neues Mitglied den Jugendvorstand.

Neben den Wahlen stand auch die Planung der Aktivitäten für 2020 auf dem Programm. Bisher sind unter anderem Spiele ohne Grenzen, ein Schwimmausflug und eine Bastelaktion bis zum Jahresende geplant.

Ausflug

Im Anschluss an die Versammlung lud der Jugendvorstand des RVR zu einem gemeinsamen Ausflug ein. Gemeinsam ging es nach Münster ins Cineplex, um einen neuen Animationsfilm anzuschauen. Popcorn, Nachos und Getränke durften natürlich nicht fehlen. 15 Kinder und Jugendliche verbrachten mit den Betreuern des Jugendvorstands einen „tollen Nachmittag“, teilte Lea Rieping mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare