Jugendvorstand des RVR einstimmig wiedergewählt

+
Nach der Versammlung bot der Jugendvorstand des RV Rinkerode einen Ausflug ins Kino nach Münster an.

Rinkerode -  Der Jugendvorstand des Reitvereins Rinkerode hatte alle Kinder und Jugendlichen zur alljährlichen Jugendgeneralversammlung eingeladen. Rund 33 Mitglieder nahmen an dem Treffen im Reiterstübchen der Anlage teil.

Nach einem kurzen Jahresrückblick gehörten diesmal wieder Neuwahlen zur Tagesordnung. Lediglich die Posten der 1. Jugendwartin (Verena Beckamp) und der 2. Jugendwartin (Johanna Kimmina) standen in diesem Jahr nicht zur Wahl. Die restlichen Mitglieder des Jugendvorstands wurden einstimmig wiedergewählt. Anja Lechtermann als Jugendsprecherin, Carina Ontrup als Schriftführerin, Esther Lükens als Kassiererin, Laura Lohe und Luca Peveling als 1. und 2. Beisitzerin und Lea Rieping als Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte bleiben der RVR-Jugend so ein weiteres Jahr erhalten.

Das bewährte Vorstandsteam hat für 2016 wieder einige tolle Aktionen geplant. So stehen ein Besuch des Freizeitparks Fort Fun und des Ketteler Hofs auf dem Plan. Auch eine Radtour oder Schnitzeljagd mit Übernachtung, eine Backaktion und Spiele ohne Grenzen sind angedacht. Aufgrund der großen Resonanz auf den Familientag wird dieser auch in diesem Jahr stattfinden. Die erfreuliche Kassenlage erlaubt es außerdem, den lang ersehnten Jugendsprung für den Turnierparcours anzuschaffen.

Im Anschluss an die Versammlung bot der Jugendvorstand einen Ausflug ins Cineplex nach Münster an, um gemeinsam den Film „Bibi und Tina 3“ zu sehen. 29 Kinder und Jugendliche nahmen daran teil und verbrachten einen tollen Nachmittag. - da

www.rv-rinkerode.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare