U10 des SV Drensteinfurt gewinnt 14:8

+
Andrea Wilkins vom Sponsor übergab den U10-Junioren des SV Drensteinfurt die neuen Trikots. Trainer sind Klaus Hanschmann und Thomas Hessling.

Drensteinfurt - Die Jugendfußballteams des SV Drensteinfurt waren wieder im Einsatz:

- SG Telgte – U9-Mädchen: 0:7. Torschützinnen: Greta Wulfert (3), Karoline Schneider (3), Jil Vogelhuber. Im letzten Hinrundenspiel siegten die F-Juniorinnen des SVD klar. Sie spielten eine „hervorragende Hinrunde“, so die Trainer.

- U11-Mädchen – JSG Ottmarsbocholt/Davensberg: 5:3. Torschützinnen: Ashley Pokorny (4), Paula Jockenhövel. Mit einer kämpferisch guten Leistung siegten E-Juniorinnen im siebten Spiel zum fünften Mal und sicherten sich den zweiten Tabellenplatz.

- JSG Südkirchen/Capelle – U13-Mädchen: 1:3. Torschützinnen: Theresa Kallinger (Foulelfmeter), Alina Schneider (2). Die D-Juniorinnen des SVD mussten durch eine Führung des Gastgebers wachgerüttelt werden. Danach lief das Spiel auf ein Tor, und die Drensteinfurterinnen drehten die Partie mit drei Treffern. Zahlreiche weitere Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Die U13-Mädchen schlossen die Findungsrunde auf einem guten zweiten Tabellenplatz ab.

- U8 I – SG Sendenhorst: 6:2. Torschützen: Justus Bergeest (3), Henri Breitscheid (2), Nils Weismüller. Die F-Junioren des SVD begannen sehr diszipliniert und kampfstark. Dadurch waren die Platzherren überlegen und führten zur Pause verdient mit 3:0. In der zweiten Hälfte ließ der SVD nichts anbrennen und siegte am Ende souverän.

- JSG Ottmarsbocholt/Davensberg – U10: 8:14. Torschützen: René Hanschmann (3), Lennart Drees (3), Stefan Popov (2), Max Erdmann (2), Mats Niewöhner, Noah Westhues, Alexander Napp, Florian Neuhaus. Selbstbewusst aufspielende E-Junioren glänzten den Trainern zufolge in den neuen Trikots und gingen völlig verdient als Sieger vom Platz. Geburtstagskind René Hanschmann gelangen drei Treffer innerhalb von elf Minuten. Die U10 geht als Tabellenfünfter in die Winterpause.

- U11 II – TuS Hiltrup III: 4:3. Torschützen: Edgar Geimann (2), Paul Gromyko, Max Tillmann. Die E2 des SVD gewann knapp, aber verdient. „Heute haben uns die neuen Trikots Glück gebracht. Lob an meine Mannschaft, die nach einem 1:3-Halbzeitrückstand das Spiel noch gedreht hat“, sagte ein zufriedener Trainer Jonas Neuhaus. Zweifacher Torschütze war Edgar Geimann, jeweils einen Treffer erzielten Max Tillmann und Paul Gromyko.

- SV Rinkerode – U11 I: 2:9. Die Mannschaft des SVD verschlief den Anfang und geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Dann aber steigerte sich die Truppe und führte zur Halbzeitpause mit 4:2. In der zweiten Hälfte waren die Stewwerter klar überlegen, am Ende stand es 9:2.

- D3 – DJK GW Amelsbüren III: 8:0. Torschützen: Franz Cremer (4), Jeremy Sikora, Marc Vehlken, Ole Kroos, Eigentor. Einen ungefährdeten Sieg erspielten sich die Drensteinfurter Junioren im letzten Spiel der Findungsrunde und beendeten diese auf dem vierten Tabellenplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare