Tennis

Nachwuchs des TC Rinkerode schlägt sich tapfer

+
Die gemischte U8 spielte gut mit, büßte aber wertvolle Punkte in den Motorikstaffeln ein.

Rinkerode – Nicht nur die Senioren des Tennis-Clubs Rinkerode kämpften um Spiel, Satz und Sieg. Auch mehrere Jugendmannschaften waren während der Sandplatzsaison im Einsatz. Zudem werden erneut Jugendvereinsmeisterschaften ausgetragen.

Nach den Spielen ist vor den Spielen. Denn nach Abschluss der offiziellen Partien der Sommersaison geht es für den Nachwuchs des TCR mit den Jugendvereinsmeisterschaften weiter. Nachdem die internen Wettkämpfe im vergangenen Jahr auf Wunsch der Jugendteams kurzfristig ins Programm genommen wurden, sind sie nun ein fester Bestandteil des Finaltags, der am 14. September ab 13 Uhr veranstaltet wird.

Gespielt wird in den Altersklassen U8, U10 und U12. Die Paarungen wurden ausgelost, die Matches werden bereits absolviert. Zum Ablauf: Die Kinder verabreden sich eigenständig und tragen die Ergebnisse in die Tableaus ein. Das Team der Jugendwarte mit Bastian Langheim und Barbara Weber, das sich über eine hohe Beteiligung der Kinder freut, steht für Fragen bereit.

Die sieben Jugendmannschaften des TCR, die für die Sommersaison gemeldet waren, schafften folgende Ergebnisse:

Die Junioren U18 (2er) traten in der Kreisklasse mit einem kleinen Kader an. Linus Vette, Noah Schult, Timo Schmidt und Jan-Lukas Koch erreichten mit drei Siegen und nur einer Niederlage als Tabellendritter von fünf Mannschaften einen soliden Platz im Mittelfeld. Es war ganz knapp. Der Spitzenreiter und der Zweite kamen ebenfalls auf 6:2 Punkte.

Die U12-Junioren (4er) wurden in der Kreisliga – vier Teams waren dabei – ohne Punktgewinn zwar nur Letzter, doch sie hatten es mit starken Gegnern aus Billerbeck, Dorsten und Warendorf zu tun. Hinzu kamen einige verletzungsbedingte Ausfälle. An allen Spieltagen halfen Spieler aus der zweiten Mannschaft aus.

Die U12-Junioren II (2er), die in der Kreisklasse aufschlugen, landeten mit einem Sieg und drei Niederlagen auf dem vierten von fünf Plätzen. Nach einer starken Wintersaison schlug die Mannschaft des TCR lediglich den VfL Sassenberg.

Da der Kader der gemischten U10 so groß ist, konnten die Rinkeroder sogar zwei Vierer-Mannschaften melden. Sie spielten in der Kreisklasse und belegten die Plätze drei (von fünf) und vier (von sechs). Alle Spieler in den beiden Mannschaften kamen zum Einsatz. Besonders viele Punkte für ihre Teams holten Lucas Surmann und Jarno Dämmer sowie Hendrik Wirth und Marlene Becker.

Die gemischte U8 (Kleinfeld) musste mit 1:5 Punkten allen drei Konkurrenten den Vortritt lassen. Alle sieben Spieler um den Top-Akteur Julian Dexer kamen zum Einsatz. In den Einzeln und Doppeln waren die Spieler aus Rinkerode ihren Gegnern meist überlegen, büßten jedoch wertvolle Punkte in den Motorikstaffeln ein.

Die U12-Juniorinnen (2er) spielten in der Kreisklasse eine erfolgreiche Saison. Vivien Menke, Sina Helmig und Lilly Wickensack erreichten Platz drei unter sieben Mannschaften. Nach einer durchwachsenen Saison im Vorjahr entschieden die Mädchen des TCR diesmal viele Spiele für sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare