Beim Nikolausturnier begeistert der Nachwuchs

+
Dieses Paar siegte in der Freestyle-Kür: Annika Bullermann (links) mit „Babette“ und Lisanne Schlieper mit „Zippo“.

RINKERODE - Für die jüngsten Reitsportler fand das traditionelle Nikolausturnier des RV Rinkerode statt. Auch der Nachwuchs des RV Albersloh, des RV Drensteinfurt und des RV Amelsbüren war wieder eingeladen, an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Die Prüfungen von der Führzügelklasse bis zum Spring- reiterwettbewerb stellten für viele Nachwuchsreiter die Möglichkeit dar, Turnierluft zu schnuppern und sich einem Publikum zu präsentieren. In der Freestyle-Kür für Paare konnten die jungen Sportler außerdem ihre Kreativität und ihr Geschick unter Beweis stellen. Besonders standen bei allen Teilnehmern der Spaß am Reitsport und der harmonische Umgang mit dem Pferd im Vordergrund.

Den Auftakt machte der Longenreiterwettbewerb. Hannah Wirth siegte auf „Bonito“ mit der Wertnote 7,9 vor Selma Eid mit „Bonito“ (7,8) und Hanna Czauderna, die ebenfalls auf „Bonito“ Dritte wurde (7,7). Auch im Reiterwettbewerb mit Galopp stand eine Rinkeroder Amazone ganz oben auf dem Treppchen. Mia Tietjen sicherte sich mit „Ghandy“ und der Wertnote 8,2 den Sieg. Auf dem zweiten und dritten Rang platzierten sich zwei weitere Nachwuchsreiterinnen aus Rinkerode. Lisanne Schlieper holte mit „Zippo“ Silber (8,0), Annika Bullermann belegte auf „Babette“ den dritten Rang (7,9).

Beim Führzügelwettbewerb präsentierten sich die jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung dem Publikum. Neben dem ersten reiterlichen Können zählten auch der harmonische Gesamteindruck von Pferd und Reiter sowie die Freude am Sport. Anna Leismann präsentierte sich auf dem Pony „Flicka“ besonders selbstbewusst und setzte sich mit der Wertnote 7,5 an die Spitze des Feldes. Auf dem zweiten Rang folgte Mika-Sophie Richter, ebenfalls auf „Flicka“ (7,4). Johanna Bruns belegte auf „Lindchen“ den dritten Rang (7,3).

Freestyle-Kür für Paare

Auf einen gute Zusammenarbeit mit dem Pferd kam es im Springreiterwettbewerb an. Celine Nees setzte sich mit ihrem Pony „Leando“ durch (7,5). An zweiter Stelle reihte sich Helena Becker mit „Sissi“ vom benachbarten RV Albersloh ein (7,4) - gefolgt von Lioba Kruth mit „E.T.“ auf dem dritten Rang (7,3).

Den Abschluss des Turniertages bildete die in diesem Jahr erstmalig ausgeschriebene Freestyle-Kür für Paare, angelehnt an die Anforderungen eines Reiterwettbewerbes. Dabei bewiesen die jungen Duos besondere Kreativität bei der Auswahl der Kostüme, der Musik und der Wegeführung und begeisterten das Publikum mit ihren Vorstellungen. Siegreich waren in dieser Prüfung Lisanne Schlieper mit „Zippo“ und Annika Bullermann mit „Babette“. Für ihre Kür erhielten sie die Wertnote 8,5. Auf dem Silberrang folgten Celine Nees mit „Leando“ und Jolina Hornert mit „Britania“. Für ihre schwungvolle „Bibi und Tina“-Kür gab es die Wertnote 8,0. Auf Rang drei landeten Lioba Kruth mit „E.T.“ und Marlene Becker mit „Mick Jagger“ mit der Wertnote 7,5.

Während des Turniertages versorgte das Team um den Jugendvorstand des RVR alle Zuschauer und Teilnehmer mit Glühwein, Kuchen und einer warmen Mittagsmahlzeit. Die eingenommenen Spenden kommen der RVR-Jugend zugute. - da

www.rv-rinkerode.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare