Tennis

Pia Lohmann über Ziel und Kader der jungen TCD-Damen

Pia Lohmann ist seit 2017 Mannschaftsführerin der Damen und in dieser Sandplatzsaison an Position drei gemeldet.Foto: Kleineidam
+
Pia Lohmann ist seit 2017 Mannschaftsführerin der Damen und in dieser Sandplatzsaison an Position drei gemeldet.

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga tritt die Damenmannschaft des TC Drensteinfurt in der Übergangssaison in der Bezirksklasse an. Vor dem Auftakt am Donnerstag äußert sich Pia Lohmann zu den Gründen, das Team nicht zurückzuziehen, sowie zum Ziel, zum Neuzugang Michelle Peckedrath und zum Kader.

Drensteinfurt – Drei Damen- und vier Herrenteams schickt der Tennis-Club Drensteinfurt trotz der Coronavirus-Beschränkungen ins Rennen. Als Erstes schlägt am Feiertag Fronleichnam (11. Juni) die erste Damenmannschaft auf. Gegner auf der Anlage an der Kleiststraße ist von 10 Uhr an der SV Vorwärts Gronau. Im vergangenen Jahr – nach zwei Aufstiegen in Serie – hatte die junge Truppe in der Bezirksliga Lehrgeld gezahlt und nicht ein Spiel gewonnen. Diesmal haben Pia Lohmann und Co. nichts zu verlieren, denn Absteiger wird es in der Übergangssaison des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) nicht geben. Die Erstplatzierten der beiden Bezirksklasse-Gruppen steigen in die Bezirksliga auf. Vor dem Saisonauftakt spricht Lohmann, die 25 Jahre alt und seit 2017 Mannschaftsführerin ist, über die Beweggründe, das Team nicht zurückzuziehen, sowie über das Ziel, den Neuzugang aus Walstedde und den Kader.

Warum habt ihr euch entschieden, an der Meisterschaft teilzunehmen?

Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue auf die Sommersaison. Als wir gehört hatten, dass die Mannschaftsspiele stattfinden, habe ich die Mädels gefragt, ob wir spielen wollen, da es uns freigestellt war. Von allen kam direkt ein klares Ja. Wir haben nichts zu verlieren, da es dieses Jahr keine Absteiger geben wird. Daher steht der Spaß im Vordergrund.

Mit welchem Ziel geht ihr in die Saison?

Da keine Mannschaft absteigen kann, sondern entweder die Liga hält oder aufsteigt, gehen wir ganz locker an die Saison ran. Ein Aufstieg wäre natürlich ziemlich cool, auch jetzt mit der neuen Unterstützung durch Michelle Peckedrath. Wir haben noch mal eine starke Spielerin mehr an der Spitze.

Woher kommt Michelle Peckedrath, was versprecht ihr euch von ihr?

Gebürtig kommt sie aus Walstedde. Letzte Saison hat sie für den TuS 59 Hamm gespielt. Bei uns ist sie an Position zwei gesetzt. Da sie eine leistungsstarke Spielerin ist und viel Erfahrung mitbringt, erhoffen wir uns natürlich den einen oder anderen sicheren Punkt mehr.

Von den LK-Zahlen her dürfte der TC Union Münster IV der Favorit in eurer Gruppe sein, oder?

Dieses Mal haben wir eine Gruppe mit vielen starken Gegnern. Da der TC Union Münster mit der vierten Mannschaft antritt, sind wir gespannt, wer da genau spielen wird. Aber auch alle anderen Mannschaften sollten wir nicht unterschätzen.

Werdet ihr häufig rotieren oder meist mit der gleichen Mannschaft antreten?

Da alle Mädels total motiviert sind, werden wir rotieren. Wir werden uns aber natürlich auch den Gegner im Vorfeld angucken und anhand dessen ein wenig planen.

Welche der 16 gemeldeten Spielerinnen werden zum Einsatz kommen?

Zwölf von 16 Spielerinnen gehören zur Stammmannschaft. Die anderen vier sind entweder diese Saison verhindert oder spielen schon seit längerer Zeit nicht mehr, sind aber erst mal weiterhin bei uns gemeldet.

Habt ihr seit der Öffnung der Plätze schon häufig trainiert? Falls ja: als Team oder eher individuell?

Wir alle haben uns natürlich riesig gefreut, als die Tennisplätze wieder geöffnet wurden und wir endlich wieder spielen durften. So ging es für uns auch direkt in den ersten Tagen auf den Platz. Wir trainieren eher individuell oder in kleineren Gruppen. Das liegt zum einen an der Spielstärke, aber auch daran, dass nicht alle vor Ort wohnen und immer da sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare