Platz zehn für Beßmann-Wernke bei EM

+
Heinz Hähnel und Kirsten Beßmann-Wernke vor dem Wettkampf vor dem Genfer See.

Drensteinfurt - Spannende Wettkämpfe, tolle Atmosphäre und viel Schweiß – das ist das Fazit der beiden Drensteinfurter Triathleten Kirsten Beßmann-Wernke und Heinz Hähnel nach ihrer Teilnahme an den Europameisterschaften im Triathlon, die in Genf stattfanden.

Beßmann-Wernke schaffte es, sich in einem spannenden Endspurt gegen eine englische Konkurrentin durchzusetzen und damit einen Top-Ten-Platz zu sichern. „Das war knapp. Aber ich freue mich riesig, in meinem ersten Triathlon-Jahr eine so gute Platzierung über die Sprintdistanz erreicht zu haben“, sagte sie. Damit war Beßmann-Wernke in ihrer Altersklasse W50 die beste deutsche Athletin. „Nach einer ordentlichen Schwimmzeit habe ich mich auf der Radstrecke noch um einige Plätze nach vorne gekämpft. Leider kann ich beim Laufen momentan noch nicht wirklich gute Zeiten erreichen. Da ist definitiv Trainingsbedarf“, fasst die Drensteinfurterin ihren Wettkampf zusammen.

Hähnel kam in der Altersklasse M60 auf Rang 20 und blieb damit deutlich unter seinen Möglichkeiten. Nach einem guten Start im Schwimmen musste er auf der Radstrecke die Hoffnungen auf eine gute Platzierung begraben. „Bereits in der ersten Radrunde streikte meine Schaltung am Berg.“ Trotz guter Laufleistung war dann nicht mehr drin. „So etwas ist Pech und nicht zu ändern. Beim nächsten Mal werden die Karten neu gemischt“, so Hähnel.

Atmosphärisch bot Genf eine traumhafte Kulisse für die EM. Geschwommen wurde im Genfer See, die Radstrecke führte über die Seepromenade hinauf zu den Gebäuden der Vereinten Nationen, gespickt mit einer achtprozentigen und einen Kilometer langen Steigung. Gelaufen wurde durch den Seepark über hügeliges Terrain mit ständigem Blick auf den See.

„Bis auf die Entenflöhe im Randbereich des Sees und die extrem hohen Temperaturen von fast 40 Grad waren die Wettkampfbedingungen klasse. Anspruchsvolle Strecken mit Traumkulisse, also EM würdig – was will man mehr“, so die beiden. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare