HSG-Damen wollen überraschen, Herren sind favorisiert

+
Tobias Logermann trifft mit der HSG auf Borghorst.

Drensteinfurt -  Männer, Bezirksliga 3: HSG Ascheberg/Drensteinfurt – TV Borghorst (Sonntag, 18 Uhr in Ascheberg). „Zu Hause hui, auswärts pfui“ – so beschreibt HSG-Trainer Volker Hollenberg den Gegner der ersten Herrenmannschaft und spielt damit auf die schwankenden Leistungen des Tabellenzehnten aus Borghorst an.

Während der TVB von zehn Heimspielen sechs gewonnen hat – darunter das deutliche 29:19 gegen die HSG im Hinspiel – konnte das Team von zehn Partien in der Fremde nur eine für sich entscheiden. In Ascheberg droht sogar die neunte Auswärtspleite in Serie. Da muss die Spielgemeinschaft ansetzen. In eigener Halle ist die achtplatzierte Hollenberg-Truppe favorisiert. Auch wenn der Gegner „unangenehm zu spielen ist“, so der Coach, verlangt er vollen Einsatz von seinem bisher kompletten Kader.

Frauen, Bezirksliga 3: SuS Neuenkirchen – HSG (Samstag, 17.15 Uhr). Die Damenmannschaft hat bei drei Siegen in Serie derzeit einen Lauf. Sie erarbeitete sich zuletzt immens wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Mit 12:24 Zählern steht das Team punktgleich mit dem SuS Stadtlohn und dem TB Burgsteinfurt II auf dem neunten Platz. Für den viertletzten Spieltag der Saison hat Ascheberg/Drensteinfurt ein schweres Los gezogen. Neuenkirchen ist mit 28:8 Zählern Tabellenführer und muss gewinnen, um vor Adler Münster und der DHG Ammeloe/Ellewick (beide 27:9) zu bleiben. Die HSG steht ebenfalls unter Druck, braucht die Punkte unbedingt – zumindest einen.

Wenn man das Hinspiel betrachtet, die Tabellensituation außer Acht lässt und nur die Leistung aus den Partien der vergangenen Wochen wertet, hat die Spielgemeinschaft eine reelle Chance. Denn schon im ersten Duell konnte die HSG mit Neuenkirchen mithalten und verlor äußerst knapp 23:24.

Laut Trainer Hollenberg ist beim SuS „der Wurm drin“. Sein letztes Heimspiel verlor Neuenkirchen überraschend gegen Burgsteinfurt II. Diese leichte Verunsicherung will die HSG am Samstag ausnutzen – und den nächsten großen Schritt machen. - mt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare