Hallenkreismeisterschaft: Leichte Gruppe für SVD

+
Markus Fröchte (links) und Leon van Elten sollten in Warendorf die Vorrunde überstehen.

Drensteinfurt/Rinkerode - Bei der 28. Auflage der Hallenkreismeisterschaft für Seniorenfußballer kommt es in der Vorrunde zu einem Duell zwischen der SG Sendenhorst und dem SV Rinkerode. Der SV Drensteinfurt erwischte die leichteste Gruppe, die DJK GW Albersloh eine machbare Aufgabe.

In der Gruppe 1, deren Spiele am Dienstag, 29. Dezember, ab 18 Uhr in der Halle der Bundeswehr-Sportschule in Warendorf stattfinden werden, bekommen es die A-Kreisligisten aus Sendenhorst und Rinkerode mit Bezirksligist Warendorfer SU sowie den B-Kreisligisten DJK RW Alverskirchen und DJK RW Milte zu tun. In der Gruppe B (Mittwoch, 30. Dezember, ab 18 Uhr) trifft GW Albersloh auf den ausrichtenden Bezirksligisten und Titelverteidiger TuS Freckenhorst, den Kreisliga-A1-Rivalen SC Hoetmar sowie B-Ligist SC DJK Everswinkel und den Neuling IFC Warendorf aus der Kreisliga C. In der Gruppe C (Samstag, 2. Januar, ab 13 Uhr) bekommt es Bezirksligist SV Drensteinfurt mit den A-Kreisligisten SV GW Westkirchen und BW Beelen sowie den B-Kreisligisten TSV Ostenfelde und SV Ems Westbevern zu tun. Die Mannschaften der Gruppe D (2. Januar, ab 16.30 Uhr) komplettieren das Teilnehmerfeld: VfL Sassenberg, BSV Ostbevern, SG Telgte, SC Müssingen.

Die beiden Ersten aller vier Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde, in der es in zwei Vierer-Gruppen um die Qualifikation fürs Halbfinale geht. Der Finaltag startet am Sonntag, 3. Januar, um 12 Uhr. 19 von 21 möglichen Mannschaften sind dabei. Abgesagt haben nur der FC Greffen und der SC Füchtorf. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare