Miriam Schlüchter vom RVD zwei Mal Zweite

+
Sechste und Neunte: Annika Nieße mit „Phyton G.D.“ (links).

DRENSTEINFURT ▪ Die Turnier-Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Die letzten Möglichkeiten nutzen die Aktiven des Reitvereins Drensteinfurt, um für einen gelungenen Abschluss zu sorgen.

Annika Nieße war mit ihrem Pferd „Python G.D.“ unterwegs. Die beiden starteten in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A* und kamen mit der Wertnote 7,0 auf den sechsten Platz. Ebenso ging sie eine geschlossene A-Dressur, in der sie unter 48 Nennungen mit der Wertnote 6,8 Rang neun belegte und ihre Saison beendete.

Für gute Ergebnisse sorgte auch Miriam Schlüchter mit „Royal Dark Dream“. Sie freute sich zwei Mal über den zweiten Platz – in einer Reitpferdeprüfung (WN 7,6) und einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A (WN 7,3).

Die Nachwuchsreiterin Rebekka Pollmüller war in Sendenhorst erfolgreich. Mit ihrem Pferd „Valentina“ startete sie in einem Dressurreiter-Wettbewerb und kam mit der Wertnote 7,5 auf den fünften Platz. Mit „Remus“ ritt sie eine E-Dressur und bekam die Wertnote 7,3, was Rangs sechs für das Paar bedeutete.

Ebenfalls Nachwuchsreiter im Verein ist Torben Kurzhals. Er ritt ebenfalls in Sendenhorst – mit seinem Pferd „Nekko“ in einer Springprüfung der Klasse A**. Mit der Idealzeit ritt er sich auf einen guten dritten Platz. In Albersloh ging er eine Springprüfung Klasse A**, die er mit der Gelben Schleife verließ – Platz eins. Auf den zweiten Rang schaffte er es in einer Stil-Springprüfung Klasse L mit der Wertnote 7,5 – ein gutes Ergebnis für die beiden. ▪ da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare