Reiten

Großes Reit- und Springturnier in der Hohen Ward startet

+
Viele Springreiter starten ins Albersloh.

Albersloh - Wer in den vergangenen Tagen an den Reithallen des Reitvereins Albersloh vorbeifuhr, konnte des Öfteren viele fleißige Reiter beobachten die ihr Pferd gegen Besen, Traktor oder Hammer getauscht hatten.

Denn es soll alles perfekt sein für die zahlreichen Besucher und Teilnehmer, wenn an diesem Wochenende das große Reit- und Springturnier am Rande der Hohen Ward beginnt.

Große Zufriedenheit herrschte nach dem Nennungsschluss bei den Organisatoren. 1615 Nennungen von 620 Startern gibt es. Das Programm, das von Freitag bis Sonntag auf das reitbegeisterte Publikum wartet, ist also prall gefüllt.

33 Prüfungen an drei Tagen

In der Zeiteinteilung stehen 33 Prüfungen – vom Dressurreiterwettbewerb bis zur Dressurprüfung der Klasse M* am Sonntagmittag, vom Springreiterwettbewerb für die Jüngsten bis zum Höhepunkt, dem S*-Springen mit Stechen am Sonntagnachmittag. Als Sahnehäubchen für die Teilnehmer wird am Sonntag zum Abschluss unter allen Siegern der Prüfungen 8 bis 33 ein Notebook als Sonderehrenpreis verlost.

Aber es warten nicht nur reiterliche Darbietungen auf höchstem Niveau. Beim 4. Albersloher Vereinswettkampf dürfen sich die Zuschauer auf einen spannenden und spaßigen Wettkampf der Vereine – unterstützt von jeweils einem Reiter des RV Albersloh – freuen.

Programm für den Nachwuchs

Auch für das Wohl der Gäste ist ausreichend gesorgt. Mit selbst gebackenen Kuchen und frischem Kaffee lädt das Team des Kuchenzelts wieder zum Verweilen und Genießen ein. Um den deftigeren Hunger zu stillen, werden auch dieses Jahr Pommes und Bratwurst angeboten. Und während die Großen den Reitsport beobachten, können die ganz Kleinen im extra aufgebauten Sandkasten spielen. Außerdem darf sich der Nachwuchs am Sonntagnachmittag beim Tassenbemalen kreativ ausleben.

Die Zeiteinteilung finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare