„Fußballfabrik“ von Ingo Anderbrügge: Basiscamp beim SV Drensteinfurt

Trainiert wird altersgerecht und in Gruppen. Foto: Kleineidam
+
Trainiert wird altersgerecht und in Gruppen.

Die „Fußballfabrik“ aus Recklinghausen, die Fußballschule des Ex-Profis Ingo Anderbrügge, veranstaltet während der Herbstferien zum dritten Mal nach 2018 und 2019 ein Basiscamp beim SV Drensteinfurt – vom 19. bis zum 21. Oktober (Montag bis Mittwoch, jeweils 9.45 bis 16 Uhr).

Drensteinfurt – Insgesamt sechs Trainingseinheiten und Workshops werden an den drei Tagen absolviert. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 15 Jahren – egal ob Anfänger oder bereits Vereinsspieler. Die Teilnehmer trainieren altersgerecht und in kleinen Gruppen: Bambini (fünf und sechs Jahre), Kinder (sieben bis elf Jahre), Jugend (zwölf bis 15 Jahre).

Basiscamp der „Fußballfabrik“ beim SV Drensteinfurt

„Das nachhaltige Ausbildungskonzept bietet allen Kindern und Jugendlichen in den Camps Spaß, altersgerechte Ausbildung sowie Freude am Fußball und der Bewegung“, steht auf den Internetseiten der „Fußballfabrik“. Zum Programm, das laut Veranstalter durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geprüft ist, gehören auch Wettbewerbe wie „Dribbelkönig“ und „Elferkönig“, ein Abschlussturnier sowie eine Siegerehrung. „Qualifizierte, lizenzierte und intern geschulte Trainer“ würden sich um die Teilnehmer kümmern.

140 Euro

Die Kosten belaufen sich auf 140 Euro pro Teilnehmer. Im Preis enthalten sind ein Trikot und ein Ball von Puma sowie eine Trinkflasche. Der Verein sorgt wieder für die Verpflegung. 40 Kinder und Jugendliche müssen sich mindestens anmelden.

Anmeldung

Weitere Infos und Anmeldungen im Internet unter: www.fussballfabrik.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare