Frauenfußball

Aufatmen in Walstedde: Frauen bleiben in der Bezirksliga

+
Lara Kaufmann (links) und Vanessa Behrendt siegten mit Fortuna Walstedde gegen den VfB Börnig, hier Spielführerin und Doppel-Torschützin Sandra Sippel.

Walstedde - Frauen, Bezirksliga 4: Fortuna Walstedde – VfB Börnig 3:2. Martin Averkamp hat seine Mission erfüllt. Fortunas Fußballerinnen werden auch in der kommenden Saison auf Bezirksebene um Punkte kämpfen.

Mit dem Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus dem Herner Ortsteil Börnig haben sie den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag perfekt gemacht.

„Es sieht sehr, sehr gut aus“, sagte Averkamp, der im Winter den Job von Daniel Stratmann übernommen hatte, nach dem Abpfiff. Zu dem Zeitpunkt stand der Nichtabstieg noch nicht fest, weil der Vorletzte Hammer SC erst später beim Dritten Fortuna Herne 3:8 verlor. Averkamp lobte seine Elf: „Die Einstellung stimmte 100-prozentig.“ Allerdings sei es „ganz schön spannend“ gewesen.

Frauen, Bezirksliga 4: Fortuna Walstedde – VfB Börnig 3:2

Im letzten Heimspiel mussten die Walstedderinnen ohne Franziska Homann, Anna-Maria Walters und Michelle Stiens auskommen. In der 9. Minute fiel nach einem schönen Spielzug das 1:0. Pia Wittenbrink setzte Vanessa Behrendt in Szene, deren Flanke Mareike Venjakob zur frühen Führung nutzte. Nachdem die starke Keeperin Janina Gerkamp den Ausgleich verhindert hatte, scheiterte Lara Kaufmann mit einem Distanzschuss an der Latte (20.). Ein Fehler in der Hintermannschaft Börnigs führte zum 2:0. Die eingewechselte Alina Holle schnappte sich den Ball und schoss ihn ins leere Tor (36.). Nach einem langen Ball kassierten die Gastgeberinnen den unnötigen Anschlusstreffer von Sandra Sippel (41.).

--- Die Tabelle ---

Mit einem „klasse Tor“ (Averkamp) erhöhte Holle direkt nach dem Seitenwechsel auf 3:1 (49.), allerdings habe die Torhüterin beim Schuss ins kurze Eck nicht gut ausgesehen, sagte Averkamp. Nach dem 3:2 durch Sippel (68.) wurde sein Team nervös. „Es wurde hektisch, es gab kaum Entlastung“, schilderte der Coach. Am Ende sei der Sieg zwar ein bisschen glücklich, aber nicht unverdient gewesen.

Am letzten Spieltag sind Fortunas Frauen zu Gast bei Rot Weiss Ahlen, das nach der 2:3-Pleite beim TuS Eichlinghofen noch um den Klassenerhalt bangen muss.

Fortuna: Gerkamp, Venjakob, Behrendt, Weile, Rademacker, Kaufmann, Kock, Schlotmann, Strate, Wittenbrink, Kalus (eingewechselt: Holle, Fliß, Vienhues)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare