1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Fortunas Frauen besiegen Buldern fast zweistellig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Lara Zirkel (am Ball) spielte beim 9:0 gegen Buldern nach langer Zeit mal wieder für Fortuna Walstedde. Foto: Kleineidam
Lara Zirkel (am Ball) spielte beim 9:0 gegen Buldern nach langer Zeit mal wieder für Fortuna Walstedde. © Kleineidam

Walstedde – Fortuna Walstedde Frauen – DJK Adler Buldern 9:0. Nach 3514 Tagen gab Holger Kürpick sein Comeback als Trainer von Fortunas Fußballerinnen. Zuletzt hatte er am 6. Dezember 2009 an der Seitenlinie gestanden. Der Neubeginn in Walstedde war erfolgreich.

Im Duell zweier Bezirksligisten schossen Alina Holle (5), Amanda Kock, Neuzugang Dilek Erdogan, Johanna Vienhues und Anna Weile die Truppe von Kürpick zu einem Kantersieg. „Das Ergebnis sollten wir nicht überbewerten, da es sich um die Vorbereitung handelt und der Gegner ersatzgeschwächt war“, sagte der neue Coach. 30 Minuten in der ersten und 20 Minuten in der zweiten Halbzeit seien okay gewesen, gegen Ende hätten Kondition und Konzentration nachgelassen. „Offensiv war die Qualität schon da, aber defensiv ist noch viel Arbeit zu tun. Aber so ist das zu so einem frühen Zeitpunkt in der Vorbereitung“, meinte Kürpick.

In Arnsberg treten Fortunas Frauen am nächsten Sonntag (28. Juli, 15 Uhr) an – beim A-Ligisten SV Bachum/Bergheim.

Vor dem ersten Testspiel präsentierten die Bezirksliga-Fußballerinnen der Fortuna ihre Zugänge. Im Vergleich zur vergangenen Saison sind Dilek Erdogan, Nicole Brandt, Lara Zirkel, Lisa Jürling und Tammy Wolfertz neu im Kader von Trainer Holger Kürpick. Erdogan, Brandt und Wolfertz spielten zuletzt für den SVE Heessen, Jürling trug das Trikot des SV Herbern. Zirkel steigt nach einer Pause wieder ein.

Fortuna: Gerkamp, Vienhues, Homann, Holle, Erdogan, Kock, Jürling, Wolfertz, Zirkel, Kalus, Walters (eingewechselt: Brandt, Weile)

Auch interessant

Kommentare