Fußball

„Aufgabe annehmen“: Fortunen schon heute in Benteler

+
Sebastian Gouw, der das Hinspiel gegen den SV Benteler mit Walstedde „nur“ 1:0 gewann, steht nach einer mehrwöchigen Pause wieder zur Verfügung.

Walstedde - Zwei Spiele noch, dann ist die Saison 2018/19 für die Fußballer von Fortuna Walstedde Geschichte. Seinen letzten Auftritt auswärts legt der A-Kreisligist bereits an diesem Freitag (17. Mai) hin – beim Tabellenvorletzten SV Benteler.

Kreisliga A Beckum: SV Benteler – Fortuna Walstedde (Freitag, 19.30 Uhr).  Die Fortunen, die seit 2006 in der Kreisliga A spielen und die vergangene Saison als Dritter beendet hatten, haben die Gelegenheit, nach 2017 zum zweiten Mal Vizemeister zu werden. Bei einem Sieg wäre den Walsteddern Platz zwei nicht mehr zu nehmen, weil sie mit fünf Punkten Vorsprung auf den SV Neubeckum in den vorletzten Spieltag gehen. „Auch wenn man sich dafür nichts kaufen kann – es wäre ein schöner Abschluss“, sagt Trainer Eddy Chart.

Die seit vier Partien ungeschlagene Fortuna fährt als haushoher Favorit nach Benteler. Das Team aus dem Ortsteil der Gemeinde Langenberg im Kreis Gütersloh steht als Absteiger so gut wie fest, weil mit dem SuS Ennigerloh ein Bezirksliga-Team aus dem Fußballkreis Beckum dicht vor der Rückkehr in die A-Liga steht. Bei einem Bezirksliga-Absteiger müsste auch der Vorletzte des Kreisliga-Oberhauses runter in die B-Liga. Und Benteler hätte es verdient. In der Rückrunde hat die Mannschaft von Coach Detlev Bornemann zwölf von 13 Spielen verloren und erst zehn Tore erzielt. Der einzige Erfolg seit Anfang November: das 4:2 gegen die sieglose Ahlener SG. Zuletzt setzte es ein 1:7 in Liesborn, ein 0:2 gegen Stromberg und ein 0:3 gegen Vellern. Bester Torschütze des SVB ist Rouven Döring mit gerade mal fünf Buden.

Chart möchte gar nicht so sehr auf den Gegner schauen, sondern befasst sich lieber mit seinem Team. „Für uns gilt es, die Aufgabe anzunehmen und Benteler nicht auf die leichte Schulter zu nehmen“, sagt Walsteddes Coach und erinnert an das Hinspiel, als die Fortunen sich schwertaten und durch ein spätes Tor von Thorsten Ernst 1:0 gewannen.

Ernst und Gouw zurück im Kader

Ernst, der zuletzt in der zweiten Mannschaft spielte, gehört wieder zum Kader des A-Ligisten. Auch Sebastian Gouw steht zur Verfügung. Kai Eckert (verletzt) und Aljoscha Freitag (Prüfung) fallen weiterhin aus, hinter dem Einsatz von Robin Vinnenberg steht berufsbedingt ein Fragezeichen, hinter dem von Danijel Livaja (privat verhindert) ein großes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare