Schwache Fortunen verlieren gegen die SpVg Beckum II

+
Der eingewechselte Julian Budde (rechts) wurde kurz vor Schluss von einem Beckumer gefoult und holte einen Elfmeter raus.

Walstedde - Die Fußballer von Fortuna Walstedde haben am ersten Spieltag der Kreisliga A Beckum nach der Winterpause enttäuscht und einen Sieg verpasst.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SpVg Beckum II: 0:2. Die Szene war symptomatisch für die Leistung der Walstedder Fußballer. In der 89. Minute scheiterte Kapitän Joel Lange – sonst die Torgefahr in Person – erst mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Beckums Keeper David Reinke und setzte dann den Nachschuss drüber. Den Fortunen gelang am Sonntagnachmittag so gut wie gar nichts. Die Quittung war eine verdiente Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft der BSV. Für die Gäste waren es die ersten Auswärtspunkte der Saison.

Eddy Chart hatte den Kaffee auf. „Schlimmer geht‘s nicht“, ärgerte sich Walsteddes Trainer direkt nach dem Abpfiff – und legte nach: „Wir waren von Anfang an nicht bissig, haben zu wenig investiert. Mit halber Kraft kannst du nichts reißen. Von alleine geht gar nichts.“ Vor allem monierte Chart die mangelnde Laufbereitschaft seiner Jungs.

Im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres musste Chart auf Kevin Northoff, Robin Lange, Daniel Budde und Sebastian Gouw verzichten. Die Beckumer, als Drittletzter der Tabelle angereist, holten sich dagegen Verstärkung aus der ersten Mannschaft, der Bezirksliga-Spitzenreiter hatte spielfrei. Das merkte man dem Spiel an. Während die Fortunen im ersten Ligaspiel ohne Kevin Wender – der Offensivakteur ist zum Bezirksligisten SVE Heessen gewechselt und schaute seinen ehemaligen Teamkollegen am Sonntag zu – kaum Ideen hatten, kam die BSV-Reserve zu guten Chancen. In der 30. Minute war Walsteddes Keeper Felix Grote zur Stelle und rettete in höchster Not. Zwei Minuten später war aber auch er machtlos, Dominik Witte traf zur Führung der Gäste (32.). „Beim 0:1 sind wir in der Überzahl. Da braucht nur einer tiefer stehen“, sagte Chart. Den einzigen Schuss aufs Tor der Beckumer gab Hendrik Simon ab (37.).

Auch nach der Pause hatte der Außenseiter die erste Möglichkeit, schoss nach einer Ecke aber drüber (50.). Mit einem Lupfer über den herauseilenden Grote erhöhte Malik Ali, eigentlich Spieler der ersten Mannschaft, auf 0:2 (56.). Alpha Ndiaye verpasste kurz darauf den Anschlusstreffer (58.). Nachdem Rückkehrer Hendrik Westhues wegen einer Oberschenkelverletzung (Chart: „Wir wollten kein Risiko eingehen“) ausgewechselt worden war, mussten die Fortunen in der Schlussphase zu zehnt spielen. Kai Northoff verletzte sich am Arm, Chart hatte aber schon drei Mal gewechselt. Dennoch bot sich den Gastgebern die Gelegenheit zum 1:2. Julian Budde wurde gefoult, der Übeltäter sah Rot (89.). Doch den fälligen Strafstoß wusste Lange nicht zu nutzen. In der Tabelle ging es für die Walstedder runter auf Platz sechs.

Fortuna: Grote, Westhues, Ernst, Simon, Ophaus, Vinnenberg, Rosendahl, Averhage, Ka. Northoff, Ndiaye, J. Lange (eingewechselt: J. Budde, Gouw, Willner)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare