Fortunas Fußballabteilung soll einen eigenen Vorstand bekommen

+
1. Vorsitzender von Fortuna Walstedde: Clemens Kuhn.

WALSTEDDE ▪ Nach der Saison und der bald anliegenden Sportwoche (24. Mai bis 1. Juni) wird sich der Vorstand von Fortuna Walstedde darum kümmern, einen Fußballabteilungsvorstand zu bilden. „Diese Aufgabe genießt oberste Priorität“, sagt Clemens Kuhn, der seit vier Wochen 1. Vorsitzender des Sportvereins ist.

Bisher hatte der geschäftsführende Vorstand große Teile der Aufgaben übernommen. Das sei nicht mehr haltbar. „Alle unsere Sparten haben ihren eigenen Vorstand, da darf die Fußballabteilung keine Ausnahme machen. Alleine der Meisterschaftsbetrieb erzeugt einen gewissen Arbeitsaufwand“, erklärt Kuhn. Deshalb sei es wichtig, zumindest einen kleinen Kreis an Leuten zu finden, die diese Aufgaben übernehmen. „Wir werden Schritt für Schritt an die Sache herangehen und hoffen auf die Bereitschaft unserer Mitglieder“, ergänzt Geschäftsführer Hermann Tiggemann.

Neuigkeiten gibt es auch aus der Jugendabteilung: Leo Wittenbrink und Kevin Hüffer heißen die Trainer der B-Junioren für die Saison 2014/15. Das gibt Tiggemann, der gemeinsam mit dem neuen 2. Vorsitzenden Michael Knicker kommissarisch die Fußballabteilung leitet, bekannt. Unterstützt wird das Duo vom Betreuer Michael Averhage, der schon in der laufenden Saison die B-Junioren unterstützt hat. Wittenbrink ist bereits als Trainer der Truppe aktiv, Hüffer rückt aus der C-Jugend hoch.

Der 1. Vorsitzende Clemens Kuhn wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr als Übungsleiter zur Verfügung stehen. „Die Aufgabe als Trainer wird mir aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen zu zeitaufwendig. Die jetzt gefundene Lösung halte ich aber für ideal. Sowohl Leo als auch Kevin kennen alle Spieler und haben viel Erfahrung“, sagt Kuhn.

Der Anfang hinsichtlich der Planungen für die neue Saison ist gemacht, zumal die Trainerfrage im Seniorenbereich bereits unter der alten Vereinsführung geklärt wurde. Oliver Scheffler wird die erste Mannschaft in der Kreisliga A und Frank Deselaers die Reserve in der Kreisliga C coachen (der WA berichtete). Der Verein arbeitet nun daran, alle weiteren Posten zu besetzen und schnellstmöglich das Trainerteam zu vervollständigen. „Wir sind da sehr zuversichtlich“, sagt Tiggemann. Die Anzahl der Spieler bereitet den Verantwortlichen schon mehr Sorge. „Ob wir in der kommenden Saison durchgängig alle Jahrgänge besetzen können, ist noch offen. Aber wir arbeiten an Lösungen“, umschreibt Tiggemann die momentane Situation bei der Fortuna. ▪ da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare