Fußball

Sextett von Fortuna Walstedde macht Trainer-C-Lizenz

Absolviert die Ausbildung zum C-Trainer: Niklas Schicke von Fortuna Walstedde.
+
Absolviert die Ausbildung zum C-Trainer: Niklas Schicke von Fortuna Walstedde.

Kompetente und gut ausgebildete Übungsleiter – das ist der Wunsch eines jeden Vereins und natürlich auch der von Fortuna Walstedde. Deswegen fördern die Sportler aus dem Lambertusdorf seit einigen Jahren ihre lernwilligen Trainer und Betreuer. 

Walstedde – „Wir wollen unserem Nachwuchs die besten Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten bieten“, erklärt Michael Reckmann, Jugendkoordinator in der Abteilung Fußball. Er teilt freudig mit, dass in Dominik Pollmeier, Sabrina Starkmann, Claudio Dal Lago, Benjamin Laqua, Till Starkmann und Niklas Schicke gleich sechs engagierte Fortunen derzeit die „Schulbank“ für die C-Trainer-Lizenz drücken. „Sobald das Sextett die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, haben wir in jeder Mannschaft mindestens einen Übungsleiter mit einem Trainerschein“, sagt Reckmann und ergänzt: „Die Kosten dafür übernimmt natürlich der Verein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare