Fußball

Nachwuchsteams trainieren diese Woche

Diese Woche trainieren die Jugendfußballteams des SV Drensteinfurt.
+
Diese Woche trainieren die Jugendfußballteams des SV Drensteinfurt.

[Update!] Die Landesregierung zieht die Notbremse, aber nicht NRW-weit. Das wirkt sich auch auf den Sport aus. Von Montag (29. März) an ist das Training in Gruppen von höchstens 20 Kindern im Alter bis einschließlich 14 Jahren unter freiem Himmel im Kreis Warendorf nur erlaubt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 liegt.

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde – In dieser Woche werden bei den heimischen Vereinen noch Einheiten absolviert. Das bestätigten die Verantwortlichen der Jugendfußballabteilungen auf Anfrage des WA. „Wir ziehen das noch durch“, sagte Michael Reckmann, der Koordinator bei Fortuna Walstedde. Auch SVD-Obmann Manfred Drepper sah keine Notwendigkeit, das Gruppentraining direkt zu stoppen. Schließlich ist es noch erlaubt. Beide gingen Anfang der Woche davon aus, dass die Corona-Notbremse landesweit gezogen wird.

Der SV Rinkerode war bereits am 9. März ins Mannschaftstraining eingestiegen, der SV Drensteinfurt und Fortuna Walstedde zogen in der vergangenen Woche nach.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz kreisweit an drei Tagen hintereinander über 100 liegen, beträgt die maximal zulässige Gruppengröße laut Coronaschutzverordnung ab dem zweiten darauffolgenden Werktag zehn Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare