Fortunen verlieren 0:2 gegen die Ahlener SG

+
Walsteddes Hendrik Simon (vorne) gab den ersten Schuss aufs Tor der Ahlener ab – in der 48. Minute.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde - Ahlener SG: 0:2. Mit einer ganz schwachen Leistung und ohne Punkt haben sich Fortunas Fußballer in die Winterpause verabschiedet. Die Walstedder konnten die Ausfälle von gleich fünf Leistungsträgern nicht kompensieren, erzielten im 16. Saisonspiel zum ersten Mal kein Tor und verpassten den fünften Sieg in Serie. Die ASG feierte drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, ist nun seit drei Partien ungeschlagen und kletterte drei Plätze - auf Rang elf.

„Das ist Kreisliga. Es ist halt so, wenn fünf Leute fehlen“, sagte Trainer Oliver Scheffler kurz nach dem Abpfiff. Für ihn waren die vielen Umstellungen der Hauptgrund für die Niederlage gegen seinen Heimatverein. Scheffler musste auf Joel und Robin Lange, Kai und Kevin Northoff sowie Torjäger Marcel Brillowski verzichten. Die Pleite nur am Fehlen der fünf Spieler festzumachen, wäre aber zu einfach. Die Fortunen spielten einfach schlecht, hatten keine Ideen und kaum Chancen.

Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als die Ahlener aus 20 Metern den Pfosten trafen. In der 14. Minute hatten sie eine Riesenchance, doch der Schuss ging in die zweite Etage. Danach passierte lange Zeit gar nichts - bis zur 44. Minute, als die ASG in Führung ging. Kurz vor dem Pausenpfiff forderten die Walstedder nach einem Foul an Kevin Wender Strafstoß. Doch der ansonsten gute Schiedsrichter pfiff nicht.

Den ersten Schuss aufs Tor der Gäste gab Hendrik Simon ab - in der 48. Minute. In der 55. Minute hätte Ahlen erhöhen können. Auf der anderen Seite hatten Kevin Wender per Direktabnahme (62.) und Simon (69.) den Ausgleich auf dem Fuß. Der eingewechselte Ajdin Ajdini erhöhte auf 0:2 (83.). Er zog aus 35 Metern einfach mal ab und traf. Damit war die Partie entschieden. - mak

Fortuna: Graf, Ophaus, Wender, Rosendahl, Averhage, Stüer, Samson, Simon, Vinnenberg, M. Willner, Ernst (eingewechselt: Dreckmann, Vojnovski, Buttermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare