Fußball

Fortunen erwarten enttäuschenden Tabellennachbarn ASK Ahlen

+
Leon Hartmann (rechts) fehlt Walstedde weiterhin.

Walstedde - Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – ASK Ahlen (Sonntag, 15 Uhr). Die Beletage auf Fußball-Kreisebene ist in dieser Saison ausgeglichen besetzt – zumindest was die obere Region betrifft. Eine Übermannschaft gibt es nicht, die Plätze eins und sechs trennen gerade mal drei Punkte.

Sechs Zähler hinter dem punktgleichen Spitzenduo SV Neubeckum und SuS Ennigerloh liegen die Fortunen aus Walstedde. Und die wollen mit einem Erfolg über den ASK Ahlen weiter Boden in der Tabelle gutmachen.

Die vor der Saison hoch gehandelten Gäste aus Ahlen enttäuschten bislang größtenteils. Nur zwei ihrer sieben Partien haben sie gewonnen, schon vier verloren. Das 3:6 zuletzt gegen Westfalia Vorhelm war die dritte Niederlage in Serie. Zuvor hatte ASK gegen Roland Beckum II (2:3) und bei Vorwärts Ahlen (0:4) den Kürzeren gezogen. Aufpassen sollten die Fortunen auf Hasan Keskin, der bereits sechs Tore für den Tabellensiebten der Vorsaison erzielt hat. Zum Vergleich: Walsteddes bester Schütze Jonah Scheffler kommt gerade mal auf drei Treffer.

--- Die Kreisliga A Beckum ---

Der schwache Start des Gegners „ist für uns nicht relevant und kein Thema, mit dem wir uns beschäftigen“, sagt Fortunas Trainer Eddy Chart. „Wir gucken auf uns und vor allen Dingen von Spiel zu Spiel.“ Wichtig sei es, sich dem Publikum nach der unterirdischen Leistung vor zwei Wochen gegen Wadersloh (0:2) von der anderen Seite zu präsentieren. „Das sollte unser Ansporn sein und mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“ Mit dem 2:1-Arbeitssieg beim Aufsteiger SuS Ennigerloh II hatten die Walstedder zuletzt zumindest eine Negativserie, die es lange nicht mehr gegeben hatte, beendet. Aber auch dabei war noch viel Luft nach oben.

Weiter einige Ausfälle 

Leon Hartmann (krank), Tobias Ophaus (Leistenprobleme), Joel Lange (Knorpelschaden) sowie Aljoscha Freitag und Max Tiggemann, die wohl nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden, fehlen weiter. „Wir haben noch Ausfälle genug, aber wir können es nicht ändern und konzentrieren uns auf den nächsten Gegner“, sagt Chart. Ob Robin Vinnenberg, der wieder laufen war, als Alternative auf der Bank Platz nimmt, entschied sich erst am Freitag beim Abschlusstraining.

In der Vorsaison taten sich die Fortunen gegen ASK schwer. Das Hinspiel endete 1:1, das zweite Duell Ende Mai ging sogar 1:2 verloren.

Zweite Mannschaft will Trendwende

Kreisliga C Beckum: Fortuna Walstedde II – Rot-Weiß Vellern III (Sonntag, 11 Uhr). Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft bei der zweiten Mannschaft aktuell eine große Lücke. Aus den jüngsten drei Spielen holten die Fortunen nur einen Punkt, in sieben Partien gelangen nur zwei Siege. Als Tabellenneunter sind die Jungs des Trainerduos Marcel Schlüter und Peter Janssen nur Mittelmaß in der Liga und haben schon zwölf Zähler Rückstand auf die zweitplatzierte FSG Ahlen III. Selbst die Drittvertretung Vellerns, am achten Spieltag zu Gast in Walstedde, steht besser da – einen Punkt beziehungsweise drei Positionen. Auch die Rot-Weißen sind seit drei Spielen sieglos. Torreich waren die beiden vergangenen. 5:8 unterlag Vellern III bei Aramäer Ahlen II, 5:6 bei ASK Ahlen II. Die Fortuna will auf eigenem Platz ungeschlagen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare