Fußball

Gegen Bönen „zu billig“ sechs Tore kassiert: SVD am Ende der Tabelle

Christoph Lübke, diesmal anstelle von Daniel Ziegner Kapitän des SV Drensteinfurt, packte gegen Bönens doppelten Torschützen Adem Cabuk die Grätsche aus. Foto: Kleineidam
+
Christoph Lübke, diesmal anstelle von Daniel Ziegner Kapitän des SV Drensteinfurt, packte gegen Bönens doppelten Torschützen Adem Cabuk die Grätsche aus.

Landesliga 4: SV Drensteinfurt – IG Bönen 2:6. Als die Spieler längst vom Feld waren, standen Oliver Logermann und Ferhat Cerci noch lange auf dem Rasen zusammen, analysierten die Begegnung und sprachen über die nächsten Gegner.

„Wir können sehr gut miteinander. Olli ist ein feiner Kerl und ein guter Kollege“, sagte Bönens Coach Cerci. Und am Sonntag auch ein fairer Verlierer. SVD-Trainer Logermann gratulierte seinem Gegenüber zu einem verdienten Sieg, der nach einer turbulenten und torreichen Schlussphase allerdings etwas zu hoch ausfiel.

Und genau darüber ärgerte sich Logermann maßlos. „Die Gegentore waren zu billig“, sagte Drensteinfurts Trainer und sprach insbesondere die vielen Konter an, bei denen die Gastgeber richtig schlecht aussahen. Logermanns Konklusion: „So kommen wir für wenige Punkte infrage.“

Landesliga 4: SV Drensteinfurt – IG Bönen 2:6

Das sagen die Trainer

Oliver Logermann, Coach des SV Drensteinfurt: „Die ersten 20 Minuten verliefen nach Plan. Wir hatten zwei Hundertprozentige. Beim 0:1 haben wir nicht gut verteidigt. Dann rennst du wieder einem Rückstand hinterher. Auch bei den letzten drei Treffern waren wir nicht wach. Insgesamt waren wir zu grün hinter den Ohren, ich habe uns aber auch nicht vier Tore schlechter gesehen.“

Ferhat Cerci, Trainer der IG Bönen: „Die erste Halbzeit haben wir kontrolliert. Wir hätten nach der Führung nachlegen müssen. Im zweiten Durchgang haben wir nach den Gegentoren Reaktionen gezeigt, das war sehr wichtig. Trotz allem habe ich ein kontrolliertes Spiel von uns vermisst. Im eigenen Sechzehner müssen wir vorsichtiger sein. Alles in allem war es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.“

Einen ausführlichen Bericht gibt es am Montag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 21. September).

--- Die Tabelle ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare